Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schnelles Internet für Eilenburg: Telekom startet am 10. August mit dem Netzausbau

Neue Technik Schnelles Internet für Eilenburg: Telekom startet am 10. August mit dem Netzausbau

Die Telekom will am 10. August mit dem Ausbau des Netzes ihres Netz in der Eilenburger Innenstadt und im Stadtteil Ost starten. Dazu wird das Unternehmen insgesamt fünf Kilometer Glasfaserkabel verlegen, 78 Multifunktionsgehäuse neu aufstellen und vorhandene Gehäuse mit modernster Technik ausstatten.

Einzelne Glasfaserkabel der Deutschen Telekom. Die sollen jetzt in Eilenburg auf fünf Kilometer Länge bis zu den Kabelverzweigern verlegt werden.

Quelle: dpa

Eilenburg. 7000 Haushalte und Betriebe in Eilenburg sollen noch im vierten Quartal dieses Jahres schnelleres Internet erhalten. Das heißt: Im Vergleich zu einem bisherigen VDSL-Anschluss verdoppelt sich das maximale Tempo beim Herunterladen auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Beim Heraufladen vervierfacht sich das Tempo sogar auf bis zu 40 MBit/s. Das hilft beim Austausch von Dokumenten, Fotos und Videos über das Netz. Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen sollen gleichzeitig möglich werden. Doch um das schnellere Netz tatsächlich nutzen, müssen die Anlieger selbst aktiv werden und ihre bestehenden Vertrag erweitern oder einen Neuvertrag schließen, informiert die Stadtverwaltung.

Die Telekom will am 10. August mit dem Ausbau des Netzes ihres Netz in der Eilenburger Innenstadt und im Stadtteil Ost starten. Dazu wird das Unternehmen insgesamt fünf Kilometer Glasfaserkabel verlegen, 78 Multifunktionsgehäuse neu aufstellen und vorhandene Gehäuse mit modernster Technik ausstatten.

Dabei kommt eine Technologie zum Einsatz, die das über Kupferkabel bezogene Internet schneller machen soll – Vectoring genannt. Denn beim Datenverkehr über Kupferleitungen oder auch durch äußere Einflüsse entstehen elektromagnetische Störungen, die den Datenfluss stören und langsamer machen. Das soll das Vectoring ausgleichen und eliminieren. Dabei ist Vectoring einfacher und somit billiger umzusetzen als ein Ausbau des Glasfasernetzes. Allerdings werden sogenannte VDSL-Leitungen benötigt, da die Technik bei ADSL-Leitungen nicht umsetzbar ist. Also muss mindestens bis zu den Kabelverzweigern, den grauen Kästen am Straßenrand, Glasfaser verlegt werden. In diesen Verteiler-Kästen wird schließlich ein Vectoring-Gerät installiert, welches die Störsignale der zum Haus verlegten Kupferkabel beseitigt.

Die Arbeiten in Eilenburg werden voraussichtlich im vierten Quartal abgeschlossen. Für die Kunden-Verträge ist der Telekom Partner-Shop bei der Talk-Point GmbH, Leipziger Straße 58, eingerichtet.

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite www.telekom.de/breitbandausbau-deutschland, über die Hotline 0800 330 3000. Auch über die Homepage der Stadt Eilenburg www.eilenburg.de ist auf der Startseite eine Verlinkung zu den aktuellen Infos zum Netzausbau der Telekom eingerichtet.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
19.09.2017 - 07:59 Uhr

Talk-Point Kreisliga Nordsachsen: Tabellenerster gewinnt auch bei Traktor Naundorf / Mörtitz schlägt Selben

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr