Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg So erhalten Vereine, Firmen und Privatleute in der Dübener Heide Geld von der EU
Region Eilenburg So erhalten Vereine, Firmen und Privatleute in der Dübener Heide Geld von der EU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:19 03.04.2018
Josef Bühler und Monika Weber sind die Regionalmanager in der Dübener Heide für die EU-Förderphase Leader. Quelle: Nico Fliegner
Anzeige
Bad Düben/Eilenburg

Im sächsischen Teil der Dübener Heide startet eine neue Förderrunde. Unternehmen, Privatpersonen, Kommunen und Vereine können dabei von Geldern aus dem EU-Förderprogramm Leader auf vielfältige Weise profitieren, teilte das Regionalmanagement in Bad Düben mit. Zur Verfügung steht ein Gesamtbudget in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro. Je nach Vorhaben liegt der Fördersatz zwischen 40 und 90 Prozent.

Diese Investitionen werden gefördert

Die EU unterstützt beispielsweise den Abriss oder die Um- und Wiedernutzung von alten Gebäuden im ländlichen Raum. Des Weiteren werden Investitionen in Anlagen im Rahmen einer betrieblichen Digitalisierungsstrategie und die Fortbildung von Fachkräften gefördert. Für Existenzgründer wird der Schritt in die Selbstständigkeit besonders unterstützt.

Auch für den Bereich Tourismus ist das Förderprogramm Leader interessant: Investitionen in modernere touristische Unterkünfte oder gastronomische Betriebe erhalten ebenso einen Zuschuss aus dem EU-Programm. Privatpersonen haben wiederum die Möglichkeit, größere Investitionen in ein altersgerechtes Wohnen im eigenen Haus zu tätigen. Ebenso können sie Häuser mit finanzieller Unterstützung sanieren, sofern sie einen dorfbildprägenden Charakter haben. Vereine können ihre Vereinsdomizile aufwerten bzw. fördert die EU die Entwicklung von Angeboten für Bürger in den Bereichen Soziales und Kultur. Kommunen und andere Organisationen haben die Möglichkeit, im Rahmen von Leader Projekte im Natur- und Gewässerschutz, im Bereich Mobilität und Nahversorgung im ländlichen Raum zu realisieren.

Bis 18. Mai Projekte einreichen

Die Leader-Region Dübener Heide/Sachsen sucht bis zum 18. Mai Interessierte, die mit ihrem Projekt zur Entwicklung des ländlichen Raumes beitragen. Von der Förderung können all jene profitieren, die ihr Vorhaben in der Leader-Region realisieren. Diese umfasst die Städte und Gemeinden Dommitzsch, Elsnig, Doberschütz, Dreiheide, Laußig, Mockrehna, die Ortsteile von Eilenburg und Bad Düben (einschließlich Hammermühle und Alaunwerk) sowie die Ortsteile Zinna und Welsau der Stadt Torgau.

Fragen beantwortet das Regionalmanagement Dübener Heide. Dieses berät kostenlos und begleitet durch das Antragsverfahren. Kontakt: Monika Weber (Tel.: 034243-342008 oder 0171-7488594); Josef Bühler (Tel.: 0175-5803150). Weitere Infos auch im Internet: www.leader-duebener-heide.de

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über Langeweile mussten sich die Delitzscher und Eilenburger über Ostern nicht beschweren. Die Tierparks in beiden Städte luden zum Besuch ein und auch ein Ausflug zum Barockschloss lohnte sich.

02.04.2018

Die Telekom hat Lieferengpässe bei der aktiven Hardware für den Ausbau des schnellen Internets. Deshalb wird wohl auch der avisierte Fertigstellungstermin für die Eilenburger Ortsteile nicht eingehalten. Trotzdem herrscht im Rathaus Optimismus.

02.04.2018

Die Anmeldung und Vergabe von Betreuungsplätzen in Eilenburger Kindertageseinrichtungen erfolgt ab April über das Internet. Dazu startet ein neues Portal für die Stadt.

02.04.2018
Anzeige