Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Sonderedition ist da – Eilenburg wird per LVZ-Post verschickt
Region Eilenburg Sonderedition ist da – Eilenburg wird per LVZ-Post verschickt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 02.09.2017
Silvia Hinneburg freut sich über die Eilenburg-Briefmarken-Motive, die sie für ihre Mutter kauft. LVZ-Mitarbeiterin Elke Hammer freut sich mit. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

Lokalpatriotismus führte Eduard Brummer am Freitag in die Geschäftsstelle der LVZ. Genauer gesagt, waren es die neuen Eilenburg-Briefmarken der LVZ-Post, die an diesem Tag herausgeben wurden. „Der Schmuckbogen kommt ins Album und die Briefmarken auf die Briefe, möglichst an Sammler, die selbst dafür Interesse haben“, erklärte der 65-Jährige. „Ich finde es eine wunderbare Idee. Aber überhaupt freut es mich, dass Eilenburg mehr auf sich aufmerksam macht“, zeigt er sich begeistert von der Wohnstandortkampagne Lieblingsstadt Eilenburg. In einigen Servicestellen der LVZ-Post waren die Schmuckbögen und Marken schnell weg. So musste auch Brigitte Kanitz vom gleichnamigen Schreibwaren-Geschäft auf die LVZ-Geschäftsstelle verweisen, wo die Schmuckbögen aber ebenfalls noch vor Mittag vergriffen waren.

Silvia Hinneburg war früh genug da, konnte zwei der Sammler- und zwei Zehner-Bögen mitnehmen. „Sie sind für meine Mutter. Sie hat gleich angerufen, als sie davon in der Zeitung las und mich beauftragt“, erzählt sie. Denn Erika Starke war einst Poststellen-Leiterin und mag nach wie vor interessante Briefmarken.

LVZ Post hat Marken herausgebracht

Die LVZ Post als privater Dienstleister hat die neue Markenedition „Eilenburg“ herausgebracht und diese für Sammlerzwecke im Schmuckbogen vereint. Außerdem konnten die Wertzeichen für die Sammler den extra Ersttagsstempel auf die Marken setzen lassen, von dem ebenfalls das Stadtmaskottchen Heinz Elmann strahlte. Die beiden 65-Cent-Marken zeigen das Heinzelmännchen vom Eilenburger Marktbrunnen und die Burg mit der Pension Heinzelberge. Von ihnen gibt es jeweils zu fünf Stück pro Motiv im Zehnerbogen.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Krach, den das Fliesenschneiden macht, nervt ebenso wie die beengte Raumsituation. Die Bauarbeiten bei den Siedlerzwergen im Doberschützer Ortsteil Sprotta-Siedlung dauern nun schon sieben Wochen. Zu lange, sagen die Eltern. Es gibt auch Gründe dafür, sagt die Gemeinde.

01.09.2017

Scherben bringen Glück. Bei den Grabungsarbeiten im Vorfeld des Deichbaus im Eilenburger Ortsteil Hainichen wurden tatsächlich einige Exemplare gefunden. Aber auch nicht zu viele und zu besondere. Somit startet Bau, wie geplant.

03.09.2017

Das Technische Hilfswerk Eilenburg gibt es seit 25 Jahren. Anlass für einen Tag der offenen Tür. Am Sonnabend laden die Helfer in Blau von 10 bis 16 Uhr ein.

31.08.2017
Anzeige