Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Spendenaufruf nach Anschlag auf Haus von Petra Herrmann
Region Eilenburg Spendenaufruf nach Anschlag auf Haus von Petra Herrmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 05.07.2018
Petra Herrmanns Haus nach dem Anschlag. Quelle: privat
Anzeige
Eilenburg

Es ist traurig anzusehen, wie die hässlichen dunklen Flecken das Haus der Eilenburgerin Petra Herrmann an der Ecke Puschkinstraße / Wurzener Straße verschandeln. In der Nacht vom 14. zum 15. Juni hatten Unbekannte ein Gemisch aus Teer und anderen Zusätzen an die Fassade geworfen oder gesprüht. Die Eigentümerin erstattete Anzeige bei der Polizei. Erst wenige Wochen vorher hatte Petra Herrmann umfangreiche Sanierungsarbeiten an dem Haus abschließen können.

Schaden liegt bei 4000 Euro

Verschiedene Fachfirmen schauten sich unterdessen den Schaden an und analysierten die Hinterlassenschaften. „Das erste konkrete Angebot zur Beseitigung des Schadens beläuft sich auf fast 4000 Euro. Das notwendige Gerüst zum Erledigen der Arbeiten ist da noch nicht dabei“, berichtet Petra Herrmann. Fest stehe auch, so die Eilenburgerin, dass nach Auskunft ihres Versicherungsvertreters, bei ihrer Versicherung für Haus und Grundstück ein solcher Schaden nicht zum Inhalt gehöre und somit nicht abgesichert sei. „Ich weis gar nicht, wie ich das dann bezahlen soll.

Spendeaufruf auf Facebook

Aber jeden Tag an den Anschlag erinnert zu werden und die Fassade so zu sehen, ist auch nicht angenehm“, so Herrmann. Nachbarn hatten ihr in den Tagen nach dem Anschlag geholfen, wenigstens die Fenster von den dunklen Flecken zu beseitigen. Andere boten Geld zur Unterstützung an.

Auf Facebook läuft eine Spendenaktion. Öffentlich wurde sie, weil nach der Zeitungsveröffentlichung sich viele Menschen an die Eilenburgerin wandten und Hilfe anboten. Künstler aus Leipzig sagten Unterstützung zu. Daraus entstand sogar ein Graffiti-Projekt für die Fassade und der Jugendclub in Eilenburg signalisierte Interesse, daran mitzuarbeiten. Als Schirmherr für die Spendenaktion stellt sich das Eilenburger Tierheim zur Verfügung. Deshalb soll alles nicht benötigte Geld für die Schadensbeseitigung dann den im Eilenburger Tierheim lebenden Vier- und Zweibeinern zu kommen.

Polizei tappt im Dunkeln

Auf Anfrage teilte die Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig mit, dass die Anzeige von Petra Herrmann bearbeitet werde. Im Umfeld des Tatortes wurden Zeugen und Bürger befragt. Bis jetzt gebe es allerdings noch keine Spurt, die zu möglichen Tätern führe, teilte Uwe Voigt, Pressesprecher der Polizeidirektion Leipzig, mit.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu Ferienbeginn hat die Zeltrüstzeit für die Christenlehrekinder im Kirchspiel in Krippehna Tradition. Diesmal haben daran wieder 40 Mädchen und Jungen teilgenommen.

04.07.2018

Der Breitbandausbau im Landkreis Nordsachsen kann beginnen. Als „Meilenstein auf dem Weg zum schnellen Internet“, bezeichnete Nordsachsens Landrat Kai Emanuel in Torgau die von ihm vollzogene Zuschlagserteilung zugunsten der Telekom Deutschland GmbH, die damit den Ausbau in allen sechs nordsächsischen Projektgebieten realisieren darf.

04.07.2018

Am Donnerstag wird es die erste Kinderführung durch die Sonderschau „Friedenssehnsucht“ zum Dreißigjährigen Krieg geben. Franziska Trump vom Stadtmuseum freut sich darauf und will zeigen, was Krieg für Soldaten und Familien im Alltag bedeutete.

04.07.2018
Anzeige