Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg SpontanAkustik: Zwei Eilenburger und eine Gitarre
Region Eilenburg SpontanAkustik: Zwei Eilenburger und eine Gitarre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 20.08.2016
SpontanAkustik haben die Eilenburger Stefan Landgraf und Keeanu Mittelstraß (links) ihre Zwei-Mann-Band genannt Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Es hat doch nicht geklappt mit dem Auftritt in der Supertalent-Vorrunde in Bremen. Das Show-Management hatte die Einladung ohne Begründung kurz vor Schluss abgesagt. Egal, Keeanu Mittelstraß hat trotzdem gute Laune, so wie er da auf der Mauer auf dem Eilenburger Burgberg sitzt. Die hat der 21-Jährige wahrscheinlich meistens, aber besonders dann, wenn er auf Stefan Landgraf trifft.

Dabei sind die beiden gerade wieder in diese gewissen kleinen Wortscharmützel verwickelt. Ihre gemeinsame Geschichte geht so: Sie hatten sich schon in der Eilenburger Jugendszene kennengelernt, vom Sehen und Hören. „Da waren wir aber nicht so richtig begeistert von einander“, sagt der eine. „Und wir sind es auch heute nicht“, muss der andere grinsend nachschieben.

Gemeinsame Leidenschaft

Irgendwann kamen sie jedenfalls doch miteinander ins Gespräch, „da haben wir unsere gemeinsame Leidenschaft entdeckt“. Die Musik? „Besonders diese gewisse Hassliebe zwischen uns.“ Die erzeugt die Energie, aus der sich ihr Zwei-Mann-Band-Projekt SpontanAkustik speist. „Zwei humorvolle junge Typen, die einfach nur Spaß am Gitarrenspiel und dem dazugehörigen Gesang – wenn man das in manchen Fällen so nennen darf – haben“, so beschreiben sie sich auf ihrer Facebook-Seite selbst.

Und so treten sie seit Februar meist bei privaten Anlässen wie Hochzeiten mit einem halbstündigen Programm auf. Sie freuen sich, wenn der ganze Saal bis hin zur Omi beim „Wir haben Grund zum Feiern“, die Otto-Walkes-Persiflage Billy-Joel-Song „We didn’t start the fire“ richtig abgeht. „Aber eigentlich machen wir Stimmung, weil wir viel reden“, erklären die beiden. Darauf bezieht sich das „spontan“ vor der Akustik. Zum Stadtfest waren sie auf der Torbogen-Bühne zu erleben. Immerhin eine Dreivierteilstunde. Und zwar mit hohem Gesangsanteil, wird betont. Einen ersten eigenen Song gibt es ebenfalls: Die „Friendzone“, der Schwebezustand zwischen Freundschaft und Liebe, wird besungen. Mit dem nötigen Unernst natürlich.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Entscheidung ist gefallen: Das im Mai geborene Storchenkind wird auf jeden Fall im Eilenburger Tierpark überwintern. Es hat zwar einen Marderattacke Anfang August überlebt, kann jetzt aber nicht mehr fliegen. Doch auch für den Übeltäter ging die Sache nicht gut aus.

19.08.2016

Wie läuft es mit dem Umbau des gemeinsamen Domizils von Karl-Neumann-Schule und der Schule Am Bürgergarten? Seit einiger Zeit sind die beiden Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit geistigem Handicap und mit Lernproblemen in der Belian-Straße 2 zusammengerückt. Und nun wird dort auch noch brandschutztechnisch umgebaut.

18.08.2016

Zwischen Krostitz und Eilenburg verlor am Donnerstagmittag ein 66-jähriger Nissanfahrer bei einem schweren Unfall sein Leben. Nach ersten Erkenntnissen nahm ihm ein Renault im Kreuzungsbereich der S 4 nach Liemehna die Vorfahrt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

19.08.2016
Anzeige