Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sprotta-Siedlung soll zuerst das schnelle Internet bekommen

Breitbandausbau Sprotta-Siedlung soll zuerst das schnelle Internet bekommen

Internet im Schneckentempo – das soll in der Gemeinde Doberschütz künftig vorbei sein. Die Deutsche Glasfaser wird in Doberschütz aktiv. Am Donnerstagabend gab der Gemeinderat grünes Licht für den Kooperationsvertrag. Als erstes Dorf kommt Sprotta-Siedlung an die Reihe.

Internet im Schneckentempo – das soll in der Gemeinde Doberschütz künftig vorbei sein.

Quelle: dpa

Doberschütz. Die Deutsche Glasfaser wird in Doberschütz aktiv. Am Donnerstagabend gab der Gemeinderat grünes Licht für den Kooperationsvertrag. Wie Michael Kölling, bei Glasfaser der Regionalmanager Mitteldeutschlands, informierte, werde das Unternehmen mit Sprotta-Siedlung beginnen. Dieser Ortsteil biete sich an, da das Glasfaser-Hauptkabel von Envia tel, Kooperationspartner von Deutsche Glasfaser, in Eilenburg-Ost quasi vor der Nase anliegt.

Nach den Sommerferien, so Kölling, werde es in dem Ortsteil eine Infoveranstaltung, ein temporäres Mobilbüro und anschließend auch Hausbesuche geben. „Im Optimalfall kann der Bau dann im November beginnen.“ Doch dafür wird 40 Prozent Nachfrageakzeptanz gebraucht. Erst dann rechnet sich der Bau des komplett neuen Netzes für das Unternehmen, das ohne Fördermittel auskommt. Da es in Sprotta-Siedlung schon jetzt eine vernünftige Internetanbindung gibt, keine Selbstverständlichkeit. Ob bei Nichterreichen der Akzeptanzquote die schnelle Internetanbindung für ganz Doberschütz ad acta gelegt wird, ließ Kölling offen. „Es wird dann zumindest um Längen schwieriger.“ Doch er ist von dem „weltmarktführenden Angebot“ seines Unternehmens überzeugt. So kosten der 100, 200 oder 500 Mbit-Anschluss im ersten Jahr 25 Euro im Monat, danach 45, 50 beziehungsweise 80 Euro. Damit ist Telefon und Internet bezahlt. Für Fernsehen in HD und SD-Qualität kommen, falls gewünscht, 15 Euro pro Monat dazu. Der an sich 750 Euro teure Anschluss ist in der ersten Ausbauphase kostenfrei. Zudem übernimmt das Unternehmen für bis zu einem Jahr die Kosten des Altvertrages.

Von Ilka Fischer

Doberschütz 51.498429 12.7482813
Doberschütz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
22.01.2018 - 15:46 Uhr

Ex-Kapitän wird Assistent von Ohlig / Verletzte kehren zurück / Munteres Toreschießen in zwei Testspielen

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr