Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stefan Schulze zieht den Hut vor Hans - aber auch seine eigenen Fäden

Stefan Schulze zieht den Hut vor Hans - aber auch seine eigenen Fäden

Das Herz von Stadtratsmitglied Hans Poltersdorf (CDU) - auch im noch relativ frischen Unruhestand weiter Hans Dampf in vielen Eilenburger Gassen - hängt nach wie vor an "seiner" Schornsteinfegerschule.

Voriger Artikel
Eilenburg - Hohenprießnitz: Tausende pendeln zwischen zwei Weihnachtsmärkten
Nächster Artikel
Klein, aber fein - und mittlerweile gut ausgelastet

Stefan Schulze - der neue Chef der Eilenburger Schornsteinfegerschule.

Quelle: Wolfgang Sens

Eilenburg. Die der Endsechziger bekanntlich mit aufgebaut hat. Jetzt zieht die nächste Generation dort die Fäden. Die "Schonzeit" für Stefan Schulze, der vor gut vier Monaten auf dem Berufsbildungsgelände Rote Jahne die Poltersdorf-Nachfolge antrat, ist zwar vorüber. "Wir halten aber nach wie vor Kontakt. Hans, der hier ein Super-Objekt aufgebaut hat, ist für mich immer als Ansprechpartner da", so der 35-Jährige, der nunmehr täglich von der Wittenberger Ecke aus die Kilometer in den Eilenburger Nachbarort unter die Räder nimmt. Er will Bewährtes fortführen. Den Beruf des Glücksbringers hat er von der Pike auf im elterlichen Meisterbetrieb gelernt, sich selbst zum Meister seines Fachs und außerdem an der Fachhochschule Anhalt in Dessau zum Bauingenieur qualifiziert.

Und so hat der Fachmann auch in einem der modernsten Schulungs- und Weiterbildungszentren des Schornsteinfegerhandwerks in Deutschland, das 1998 in Betrieb ging und wo Meister, Gesellen und Lehrlinge der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen aus- und weitergebildet werden, hier und da neue Baustellen für die Zukunft ausgemacht. "Wie überall müssen auch wir uns den Problemen des demografischen Wandels stellen." Für die nächsten Jahre seien die Schülerzahlen - pro Lehrjahr starten zwischen 40 und 50 Azubis ihre dreijährige Lehrzeit - noch stabil. "Vieles hängt aber von der Situation in den Ausbildungsbetrieben ab, wo zunehmend der Bildungsstand der Bewerber beklagt wird." Zurzeit nutzen und fördern 850 Innungsbetriebe die momentan gut ausgelastete und mit eigenem Internat ausgestattete Schule. Manches solle effektiver gestaltet werden. "Ein Kooperationsvertrag mit dem benachbarten Eilenburger Berufsschulzentrum steht kurz vor dem Abschluss." Schulze nennt unter anderem eine bessere Verzahnung von überbetrieblicher Ausbildung und Berufsschulunterricht sowie gemeinsame Weiterbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte als Schwerpunkte einer engeren Zusammenarbeit.

Im Sinne der neuen Ausbildungsverordnung ermöglichen drei neue Werkstätten mehr Praxisbezogenheit, so beim Errichten von Schornsteinen, der Montage von Brandschutzklappen und Lüftungsöffnungen sowie bei Rauchwarnmeldern. Durch die Ausbildung zweier Dozenten zu zertifizierten Trainern konnten erstmals auch Lehrlinge als Fachkräfte für Rauchwarnmelder ausgebildet werden. Des Weiteren sieht Schulze im Aufbau eines eigenen WLAN-Netzwerkes für die Bildungsstätte eine wichtige Aufgabe. Die zur Verfügung stehenden Netzanschlüsse bereiten Probleme. "Für zwei solch große Bildungsstätten sollte der Standard besser sein. Denn auch die Vertreter der Betriebe, die bei uns tätig sind, müssen zusätzlich von hier aus ihr Alltagsgeschäft steuern können."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.12.2014
Von Karin Rieck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
26.07.2017 - 03:54 Uhr

Fußball-Kreisoberliga spielt nächste Saison mit 15 Teams

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr