Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Stiefvater des toten Lion aus Eilenburg bleibt in U-Haft - kein Mordverdacht mehr
Region Eilenburg Stiefvater des toten Lion aus Eilenburg bleibt in U-Haft - kein Mordverdacht mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 30.08.2010
Quelle: Manfred Lüttich
Anzeige
Leipzig/Eilenburg

Er laute jetzt auf Körperverletzung mit Todesfolge und Misshandlung von Schutzbefohlenen. Der 20-Jährige bestreite weiter, dem kleinen Lion etwas angetan zu haben. Der 19 Monate alte Junge war am 8. August in einem Krankenhaus gestorben. Das Kind hatte schwere Verletzungen, vermutlich durch Schläge und Tritte, erlitten.

Der 20-Jährige war unmittelbar nach dem Tod des Kindes festgenommen worden. Er ist nicht Lions Vater, war aber mit dessen Mutter liiert. Die 21-Jährige hatte den Notarzt gerufen. Gegen die Frau wurde zunächst nicht ermittelt. Anwalt Ulbrich sagte, er überlege nun, Haftbeschwerde einzulegen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mörtitz. Die 750-Jahr-Feier in Möritz ist Geschichte. Drei Tage lang stand das 739-Seelen-Dorf Kopf, organisierte und präsentierte, was es ausmacht.

29.08.2010

Kossen. Als Joachim Klinge dieser Tage seine Pferde-Koppel in einem Waldstück nahe Kossen kontrolliert, ist er entsetzt. Der Zaun, der die Tiere vor dem Ausbrechen schützen soll, steht nicht mehr unter Strom.

27.08.2010

[image:phpeej8Eh20100826173707.jpg]
Eilenburg. Das Eilenburger Reginenfest am 4. September wirft seine Schatten voraus. Nicht nur, dass seit wenigen Tagen ein riesiges Werbebanner auf dem Burgberg von Weitem sichtbar das Event ankündet.

26.08.2010
Anzeige