Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stifterplakette für Eilenburger Nikolaikirche

Stifterplakette für Eilenburger Nikolaikirche

Der Förderverein der Nikolaikirche in Eilenburg hat Bilanz gezogen. Auf viele Events konnte der Vorsitzende Matthias Danzmann zurückblicken: Turmhaubenfest, Vereinsfahrten, Vorträge, Führungen, Weihnachtsmärkte und auf das 20-jährige Jubiläum des Vereins im vorigen Jahr. Aber nicht nur Geselligkeit stand und steht im Mittelpunkt des regen Vereinslebens, dessen Ziel einzig und allein darin besteht, die einst völlig zerstörte Stadtkirche Stück für Stück wieder aufzubauen.

Voriger Artikel
Alles neu auf dem Eilenburger Berg: Der Kreisverkehr-Bau und seine Folgen
Nächster Artikel
Gefahr droht: Jesewitz muss Spielgeräte abbauen

Die Stifterplakette.

Quelle: Andreas Bechert

Eilenburg. So wurden in der Turmhaube zwei neue Eichenholzfenster eingebaut und die Steuerung des fünfstimmigen Geläutes erneuert, die ein Blitzeinschlag im Turm zerstört hatte. Ganz schnell mit Hand anlegen mussten Vereinsmitglieder im Juni 2013, als erneut Hochwasserfluten der Mulde die Stadt und somit auch die Kirche bedrohten.

Schatzmeister Ernst Gottlebe brachte dann Zahlen ins Spiel. Der Etat des Vereins dient in erster Linie dazu, die nötigen Eigenmittel im Zuge künftiger Finanzierungsanträge entsprechend untersetzen zu können. Ein großer Bauabschnitt harrt jetzt auf seine Realisierung: der Einbau des Gewölbes im Kirchenschiff. Alle Aktivitäten des Vereins in den vergangenen Jahren dienten allein diesem großen Ziel. Dafür sind nach jetzigem Planungsstand unter denkmalschutzrechtlichen Bedingungen 2,5 Millionen Euro aufzubringen. Dass eine solche immense Aufgabe durchaus realisierbar ist, zeigten der Wiederaufbau der barocken Turmhaube mit offener Laterne 1997 und die Entstehung des vollen Geläutes mit fünf Bronzeglocken im Jahr 2009. Beide Vorhaben beanspruchten von der Planung bis zur Realisierung einen Zeitraum von zehn beziehungsweise 20 Jahren.

Aber 2,5 Millionen Euro sind letztlich kein Pappenstiel. Das Geld allein über Spenden aufzubringen, ist schier unmöglich. Hier sind Ideen gefragt. Und wie sich zeigte, kommen die aus den Reihen der Vereinsmitglieder. So schlug Guido Frenkel vor, eine Stifterplakette aus Edelstahl herzustellen. Sie ist in Form eines Gewölberippensteines geprägt und jede hat eine eigene Nummer. Für 50 Euro ist sie zu haben, viele wurden schon verkauft. Karina Höfs will den Wiederaufbau mit dem Verkauf von selbst gefertigten Häkelsachen unterstützen. Einige der 55 Vereinsmitglieder nutzten persönliche Jubiläen, um bei ihren Gästen für eine Wiederaufbauspende zu werben.

Auf der Versammlung wurde auch ein neuer Vorstand gewählt. Ihm gehören Karlheinz Beil, Ernst Gottlebe (Schatzmeister), Dr. Konrad Reuter, Frigga Petry und Matthias Danzmann (Vorsitzender) an. Am 6. April ist die Eilenburger Kirche eine bei der Wanderausstellung "Geschützt, gerettet, saniert - Kulturdenkmale der Landkreise Leipzig und Nordsachsen" dabei. Weiter steht im April der 70-jährige Gedenktag der Zerstörung der Kirche auf dem Plan.

Die Eilenburger Nikolakirche wurde 1444 im spätgotischen Stil als dreischiffige Hallenkirche erbaut. In den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges wurde n Stadt und Kirche in Schutt und Asche gelegt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.03.2015
Von Andreas Bechert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
16.10.2017 - 21:25 Uhr

Kreisklasse-Primus SSV Stötteritz empfängt MoGoNo / Lok Engelsdorf muss zu Olympia Leipzig.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr