Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 20 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stolperstellen: Kritik an kaputten Fußwegen in Eilenburg-Ost

Reparatur geplant Stolperstellen: Kritik an kaputten Fußwegen in Eilenburg-Ost

Bis zum Jahresende sollen einige Fußwege im Stadtteil Ost in Eilenburg provisorisch repariert werden. Der schlechte Zustand kam jetzt in Versammlungen von Einwohnern und Stadträten zur Sprache. Da erinnerten sich um die 50-Jährige an Stolperstellen auf dem Schulweg in der Hochhausstraße, die es zu ihrer Schulzeit bereits gab und heute immer noch gibt.

An einigen Stellen des Fußweges in der Hochhausstraße ist der Asphalt beschädigt. Bis zum Jahresende soll der Weg repariert werden.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Auf eingebrochene Stellen auf einem Weg nahe der Puschkinstraße wies Petra Herrmann hin, die als berufene Bürgerin dem Stadtausschuss angehört. Und auch auf dem Weg neben der Ziegelstraße auf Höhe der Karl-Marx-Siedlung seien Löcher zu finden. Generell sollte der Zustand der Rad- und Fußwege auf Unfallgefahren geprüft werden. Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) hatte bereits eine Rundfahrt durch den Stadtteil gemeinsam mit der Geschäftsführerin der Eilenburger Wohnungsbau- und -verwaltungsgesellschaft unternommen und dabei vor allem den Zustand in der Hochhausstraße besichtigt. "Wir haben einige Stellen herausgesucht, wo es kritisch ist. Dort sollen bis Jahresende die Wege so hergestellt werden, dass sie die nächsten zwei bis drei Jahre halten."

Im Entwurf für den Investitionshaushalt der Stadt ist die Instandsetzung der Fußwege Hochhausstraße vorgesehen, aber frühestens 2017. Die weiteren genannten Stellen sollten auch noch besichtigt werden. Im Gespräch war ebenfalls der Weg Dobritzmark, der im Bereich Umspannwerk erhebliche Schlaglöcher aufweist. Dessen Reparatur gehöre aber zur Hochwasserschadensbeseitigung, informierte Scheler. Dabei seien noch nicht alle Mittel geflossen.

Ist Ost gegenüber den anderen Stadtteilen generell benachteiligt? Diese Kritik kann Scheler, der das Amt als Oberbürgermeister im August antrat, so nicht nachvollziehen. Auf Nachfrage von Friedhelm Appelt, heute im Ruhestand und früher Vorstand der Wohnungsgenossenschaft, hatte die Stadtverwaltung noch einmal Maßnahmen und Projekte zusammengetragen, die dort gelaufen sind: Beispiele sind unter anderem der Spielplatz an der Torgauer Landstraße, der Umbau der ehemaligen Kita in der Windmühlenstraße zum Begegnungszentrum, die Torgauer Landstraße, Balkonanbauten, Sanierungen der Wohnblöcke und Außenanlagen. Ebenso wie im Stadtteil Berg gibt es in Ost keine Mittelschule mehr. Das Gebäude wurde abgerissen. Doch im Stadtteil wurde der Standort des Gymnasiums entwickelt. Der Abriss von Wohnblöcken verhinderte Leerstand. Und dort, wo sie waren, sind nicht allein Grünflächen, sondern auch Eigenheime entstanden.

Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
30.05.2017 - 12:54 Uhr

In der Abstiegszone der Kurzbach-Sonnenschutz-Kreisoberliga fand ein regelrechtes Torfestival statt.

mehr
  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr