Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stora Enso: Eilenburger Papiermaschine läuft einen halben Tag eher wieder an

Stora Enso: Eilenburger Papiermaschine läuft einen halben Tag eher wieder an

Fast einen halben Tag eher als geplant ist nach der alljährlichen Generalüberholung der Papiermaschine im Eilenburger Sachsen-Werk von Stora Enso die Produktion wieder angelaufen.

Eilenburg. "Bereits am Freitag wurde die Maschine wieder angefahren", teilte das Unternehmen gestern mit. Meldepflichtige Unfälle habe es bei dem einwöchigen Stillstand nicht gegeben. Neben der großen Durchsicht der Papiermaschinentechnik gehörten die Überholung der Dampfturbine im Kraftwerk sowie eine aufwändige Reparatur einer Schiene des Krans in der großen Papiermaschinen-Halle zu den Schwerpunkten des Einsatzes von 400 firmenexternen Spezialisten, die die örtlichen Instandhalter unterstützt haben. Insgesamt 470 Leute waren mit den Wartungsarbeiten beschäftigt, die unter Leitung von Projektkoordinator Axel Weise zügig umgesetzt wurden. Neuinvestitionen zielten darauf ab, die Effizienz der Anlagen, besonders beim Energieverbrauch, zu verbessern sowie Software und Steuerungssysteme von Papiermaschine und Packstraße auf den neuesten Stand zu bringen.

Bei einer aktuellen Produktion von rund 120 000 Tonnen Zeitungspapier im Jahr sei der Trend weiter rückläufig, hatte Werkleiter Ulrich Höke jüngst bei einem Besuch von Landes- und Kommunalpolitikern im Werk erklärt (wir berichteten). Das gelte auch für Telefonbücher, die jährlich rund 40 000 Tonnen des Produktionsumfangs ausmachen. Mit jährlich rund 150 000 Tonnen Papier für Werbebeilagen lege dieser Bereich zwar zu, könne dem allgemeinen Abwärtstrend aber nicht entgegen wirken. Weshalb das Unternehmen immer wieder Planbarkeit in der Energie- und Rohstoffpolitik anmahnt. kr

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.06.2015
Kasel, Beatrice

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
17.11.2017 - 15:06 Uhr

Mit Heiko Herrlich und Ralph Hasenhüttl treffen am Samstag zwei Trainer aufeinander, die sich schon lange kennen. Sie stehen für Offensivfußball ein Spektakel wie beim 3:2-Sieg vergangene Saison in Leverkusen ist nicht ausgeschlossen.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr