Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Straßenkunst auf dem Marktplatz
Region Eilenburg Straßenkunst auf dem Marktplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 19.05.2015
Mit Breakdance verbringen Mahsun, Florian und Denni (von links) ihre Freizeit. Zur Psynox Crew gehört auch noch Thomas, der beim Treff auf dem Markt gerade nicht dabei ist. Quelle: Heike Liesaus

Einfach so. Übungsfläche für Denni, Florian und Mahsun. Die 16- und 17-Jährigen haben Ferien und trainieren ein bisschen. Breakdance. Sie sind die Psynox Crew, zu der eigentlich noch Thomas gehört. Weil Breakdance auf der Straße erfunden wurde, macht's Mitten in der Stadt extra Spaß. "Wir haben aber schon bei Mulde in Flammen und bei Battles im Leipziger Heizhaus mitgemacht", sagt Florian. Angefangen hat Denni, sind sie sich einig. Er tanzt schon, seit er sechs ist, hat sich alles selbst beigebracht. Zusammengefunden haben sie sich seit 2010, üben im Jugendhaus VI. "Heute können wir mehr als damals. Wir haben uns gesteigert", erklärt Mahsun. Beim letzten Battle waren sie die zweiten unter 60 Teilnehmern. Der große Traum: Beim Battle of the year dabei sein. Das ist der größte Breakdance-Wettkampf der Welt und er findet in diesem Jahr sogar in Deutschland, in Braunschweig statt. Allerdings: Die Teilnahme soll wohl erst ab 18 Jahren möglich sein. Aber immerhin sind sie mit Eilenburg auch nah dran an den deutschen Vorausscheiden, seit 2005 wird der Battle of the East in Leipzig ausgetragen.

Psynox ist aus Buchstaben ihrer Namen zusammengesetzt. Mahsuns Spitzname ist ja zum Beispiel Max. Daher das X am Ende. Und psy von psycho, weil sie so "kranke", also verrückte Moves, Bewegungen, machen. Und sie wissen, Breakdance hat schon eine jahrzehntelange Geschichte: "Die ist bei Wikipedia zu lesen", gibt Mahsun den Hinweis.

Manche lästern. Da fällt schon mal das Wort 'Bodenwischer', erzählen sie lachend. "Das ist wegen der Drehungen am Boden." Aber klar ist ihnen auch: "Erst mal nachmachen."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.02.2014
Liesaus, Heike

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tausende saßen bereits in Konzerten oder Schulveranstaltungen dem riesigen Bild in der Aula des ehemaligen Gymnasiums am Eilenburger Dr. Külz-Ring gegenüber. Am Montag war es nicht nur Hintergrund, sondern Mittelpunkt des Abends: Das Ereignis, das es darstellt, hatte sich an diesem Tag genau vor 375 Jahren abgespielt.

19.05.2015

Stiefelchen mussten an die Füße, Mäntelchen um die Bäuche, Mützchen auf die Köpfe - Gewusel gestern früh auf dem Gang der Eilenburger Kindertagesstätte Heinzelmännchen auf dem Berg.

19.05.2015

Die milden Wintertage bringen es in diesem Jahr ungewöhnlich früh ans Licht: Das mittlerweile über die Region hinaus bekannte Blütenmeer aus Krokussen, Winterlingen, Schneeglöckchen und Märzenbechern zaubert immer mehr farbenfrohe Tupfer rings um die Wildschützer Kirche sowie auf das angrenzende Grundstück von Familie Müller.

19.05.2015
Anzeige