Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Supermärkte: Aldi-Pläne in Eilenburg sind am weitesten
Region Eilenburg Supermärkte: Aldi-Pläne in Eilenburg sind am weitesten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 30.10.2017
Die Voruntersuchungen der Archäologen auf der Aldi-Fläche förderten keine Spuren zutage, die weiter verfolgt werden. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Aldi liegt derzeit eindeutig vorn in Sachen Neubauprojekt in Eilenburg. Denn auf dem Areal an der Kospaer Landstraße wurde Erde bewegt, wenn auch vorerst um Flächen für den archäologischen Voruntersuchungen freizulegen. Eine Eröffnung im dritten Quartal 2018, wie mittlerweile ins Auge gefasst, scheint damit gut möglich. Allerdings ist diese Discounterkette auch am zeitigsten gestartet. Bei den anderen avisierten Supermarkt-Baustellen wird sich in diesem Jahr noch nichts bewegen.

Rewe will größer werden, Penny neu bauen

Für den Rewe-Markt, der einen Umbau plant, könne nichts Neues mitgeteilt werden, ist auf die Anfrage der LVZ dieser Tage aus der Abteilung Unternehmenskommunikation der Rewe-Gruppe zu erfahren. „Der Bauantrag wurde vorgelegt und wir warten auf Rückmeldung der zuständigen Behörden. Wir hoffen weiterhin, dass wir 2018 umbauen können“, hieß es vor zwei Monaten. Zwischenzeitlich ist nun der neue Entwurf für den Bebauungsplan „Sondergebiet Handel Grenzstraße“, der den Rewe-Markt betrifft, vom Stadtrat gebilligt worden. Es gab eine erneute Auslegung.

Auch bei Penny soll neu gebaut werden. „Aktuell stehen wir in Verhandlungen zu einem konkreten Grundstück“, so die Info aus der Pressestelle. Indessen ist schon lange Stadtgespräch, dass das Gelände der einstigen Ebawe-Kabelbahn in der Nachbarschaft der jetzigen Filiale neuer Standort sein soll. Am alten im Geschäftshaus an der Ecke Bahnhof-/Kranoldstraße soll „nichts mehr hin, was mit Einkauf zu tun hat“, so Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos). Er engagiere sich, um eine Nachnutzung zu finden.

So geht es mit Edeka weiter

Für die Edeka-Ansiedlung auf dem ehemaligen ECW-Kraftwerksgelände stehen nun „noch ein paar Hausaufgaben fürs Baurecht“ an, erklärte Scheler dieser Tage vor Einwohnern. Der Flächennutzungsplan, der auch die Handelsstruktur mit dem Standort an der Ziegelstraße beinhaltet, sei indes vom Landratsamt bestätigt worden.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Entertainer Thomas Nicolai hat die Besucher in der Eilenburger Baderscheune begeistert. Der Comedian schlüpfte in verschiedene Rollen, sang und spielte sich durch den Abend.

02.11.2017

Der Luther-Film der Eilenburger Amateurfilmgemeinschaft ist fertig. Genau am 500. Jahrestag der Reformation haben sie die Premiere allerdings in geschlossenen Rahmen geplant. Eine Woche später aber wollen die Macher die DVDs in den Verkauf bringen.

29.10.2017

Keinen Monat nach „Xavier“ hat mit „Herwart“ das nächste Sturmtief am Sonntag Spuren in Nordsachsen hinterlassen. In Poßdorf stürzte eine Scheune ein. In Wellaune fiel ein Baum auf ein Wohnhaus. Das Dach einer Schule in Delitzsch wurde regelrecht abgerollt.

30.10.2017
Anzeige