Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 2 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tag der offenen Tür an Tschanter-Oberschule in Eilenburg

Experimente und mehr Tag der offenen Tür an Tschanter-Oberschule in Eilenburg

Zum Tag der offenen Tür hatte die Friedrich Tschanter Oberschule in Eilenburg geladen. Dabei konnten die Besucher beispielsweise Chemie-Experimente bestaunen oder eine kulinarische Weltreise unternehmen.

Im Chemielabor experimentierten Marie Böhme (12) und Elisa Wießner (11) unter der Anleitung von Christine Zich mit Farbstoffen

Quelle: Anke Herold

Eilenburg. Der Tag der offenen Tür in der Friedrich Tschanter Oberschule zog auch in diesem Jahr zahlreiche Besucher an. Beim Rundgang durch die Fachräume und Etagen konnten sich Eltern und zukünftige Schüler über die Lehrplaninhalte und Ganztagsangebote informieren. Im Chemielabor experimentierten die Besucher beispielsweise unter der Anleitung von Christine Zich mit Farbstoffen. „Die Papierchromatographie ist Stoff der Klasse 8. Durch Fließmittel können die Bestandteile von wasserlöslichen Stiften sichtbar gemacht werden. Dies ist ein Verfahren, das auch in der Kriminalistik angewandt wird, um Urkundenfälschungen nachzuweisen“, erklärte die Pädagogin den Gästen.

Neben bekannten Angeboten wie dem Volleyballturnier, dem Mausefallenrennen vor dem Physikkabinett oder der Schülerbandprobe war in diesem Jahr das Angebot der beiden Klassen mit Migrationshintergrund neu. Die Schüler und Schülerinnen boten gemeinsam mit ihren Lehrern Annegret Beier und Daniel Lepetit eine kulinarische Reise durch die verschiedensten Herkunftsländer an. Neben dem Blick auf die Weltkarte standen Kostproben der Speisen auf dem Programm, die die Schüler in Eigenregie gekocht hatten. Auch der 15-jährige Mohammed Rahimi präsentierte stolz sein selbst gekochtes Gericht Pilau. Der aus Afghanistan stammende Jugendliche erzählte mit Hilfe seiner Lehrer: „Das Essen besteht aus Reis und Möhren. Dazu gibt es gebratenes Hühnerfleisch mit Zwiebeln und Tomaten.“ Seine Lehrerin fügte hinzu: „Das Gericht wird in Afghanistan hauptsächlich von Männer gekocht und als Festtagsgericht serviert.“

Währenddessen tobte der Kampf um den Sieg im Mausefallenrennen. Unter den Blicken vieler Schaulustiger gingen elf Fahrzeuge ins Rennen. In diesem Jahr gewann Michelle Birgel das Rennen.

Über die gute Besucherresonanz freute sich derweil Schulleiterin Regina Schneider. Vier Kollegen waren im Einsatz, um die Anmeldungen für das neue Schuljahr entgegenzunehmen.

Von Anke Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr