Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tankstelle an der Eilenburger Ziegelstraße im Gespräch

Pläne Tankstelle an der Eilenburger Ziegelstraße im Gespräch

Für das ehemalige Kraftwerksgelände an der Ziegelstraße in Eilenburg liegt offenbar eine Anfrage zur Errichtung einer Tankstelle vor. Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) gab dies zur Einwohnerversammlung in Eilenburg-Mitte bekannt.

Neben einem Einkaufsmarkt auf dem ehemaligen ECW-Gelände soll auch eine Tankstelle gebaut werden.

Quelle: LVZ

Eilenburg. Für das ehemalige Kraftwerksgelände an der Ziegelstraße in Eilenburg liegt offenbar eine Anfrage zur Errichtung einer Tankstelle vor. Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) gab dies zur Einwohnerversammlung in Eilenburg-Mitte bekannt. Das Ansinnen habe durchaus Charme, jetzt sei zu prüfen, in wieweit dies in die bestehenden Ansiedlungsplänen passe.

Wie berichtet, will Edeka auf dem Areal einen inhabergeführten Vollsortimenter errichten, hat für rund 2,3 Millionen Euro Flächen gekauft. Geplant sind zudem ein Garten- und Baumarkt sowie eine Bäckerei mit Café. Die nordbayrische Bau- und Objektgesellschaft hatte erst vor Kurzem bekräftigt, an den Plänen festzuhalten, nachdem bekannt geworden war, dass die neuen Eigentümer der ehemaligen Marktkauf-Flächen, die Marga-GmbH, an der Schondorfer Mark ebenfalls einen Vollsortimenter ansiedeln möchte. Auf Nachfrage zeigte sich Scheler aber wenig optimistisch, dass sich dort ein weiterer Markt entwickeln könne. Bemühungen, diesen Standort wieder marktfähig zu machen, seien in der Vergangenheit mehrfach gescheitert. Deshalb habe es ja die Bemühungen hinsichtlich des Kraftwerk-Geländes gegeben.

Mit der Edeka-Ansiedlung verbindet der OBM auch die leise Hoffnung, dass ein Schandfleck aus dem Stadtbild verschwindet. Die Ruine gegenüber dem Kulturhaus ist seit Jahren in der Diskussion, Verhandlungen mit dem Eigentümer hinsichtlich eines Abrisses oder Kaufs des Gebäudes scheiterten bisher. Scheler hofft aber, dass die Supermarkt-Investoren selbst ein Interesse daran haben müssten, dass die Abbruchgebäude aus ihrer Einflugschneise verschwindet und dass es deshalb neue Gespräche mit dem Besitzer gibt.

Von Kathrin Kabelitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr