Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Tatort Eilenburg: Diebe brechen in 20 Garagen ein – Sattelzug in Wiedemar gestohlen
Region Eilenburg Tatort Eilenburg: Diebe brechen in 20 Garagen ein – Sattelzug in Wiedemar gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 13.03.2017
Im Garagenkomplex Fischeraue in Eilenburg gab es am Wochenende 20 Einbrüche. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg/Wiedemar

Diebe haben es in der Nacht zu Sonntag auf den Garagenkomplex in der Eilenburger Fischeraue abgesehen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, seien 20 Garagen aufgebrochen worden. Die bislang unbekannten Täter hätten nach ersten Erkenntnissen Werkzeug, Maschinen und Kleinmaterial gestohlen. Wie ein Sprecher des Eilenburger Reviers sagte, sollten sich Besitzer bei der Polizei melden. Diese ist telefonisch unter 03423 6640 erreichbar.

In der Kranoldstraße und Leipziger Straße in Eilenburg sind am Sonntag gegen 11 Uhr Bettler unterwegs gewesen. Nach Polizeiangaben hätten sie Menschen auf der Straße angehalten und ein Schriftstück vor die Nase gehalten. Sie baten um Geld. Die Polizei warnt, den Leuten kein Geld zu geben. Letztlich hätten sie es auf das gesamte Portemonnaie abgesehen.

In der Air-Terminal-Straße in Wiedemar ist in der Nacht zu Sonntag ein Sattelzug samt Auflieger gestohlen worden. Wie die Polizei mitteilte, sei dem Eigentümer ein Schaden in Höhe von 130 000 Euro entstanden. Hinweise nimmt das Revier unter Tel. 034202 660 entgegen.

Von Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinsam mit einem Gestalterinnen-Team feilt Museumsleiter Andreas Flegel derzeit am Layout der Sonderausstellung über das Eilenburger Grafengeschlecht und dessen Verbindung zu den sagenhaften Heinzelmännchen.

15.03.2017

Auf Müllberge im Garagenkomplex Fischeraue wiesen die Stadträte Hans Poltersdorf und Karsten Schäfer von der CDU-Fraktion hin. Ist es wirklich so schlimm? Viele Tore stehen offen, aus manchen Garagen quillt der Müll regelrecht heraus. Die Stadt hat indes eine Lösung für das Problem.

11.03.2017

Am Sonntag wird in der 4057 Einwohner zählenden Gemeinde Doberschütz ein neuer Bürgermeister gewählt. 3450 Leute sind zum Gang an die Urnen aufgerufen. Zur Wahl stehen Amtsinhaber Roland Märtz (57, CDU) und Herausforderer Sebastian Vieweg (31, parteilos).

11.03.2017
Anzeige