Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Teuflisch gute Musik im FEZ Eilenburg
Region Eilenburg Teuflisch gute Musik im FEZ Eilenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 19.05.2015
Kayode Eschrich, Andy Heinrich, Uli Herrmann-Schroedter (von links) und der zehnjährige Danilo Millemann, der die drei Musiker tatkräftig am Tamburin unterstützte. Quelle: Birgit Rabe

"Eingekauft" hatte der Delitzscher Gastwirt Heiko Bemmann die Künstler Andy Heinrich, Uli Herrmann-Schroedter und Kayode Eschrich. Bemmann selbst betreibt seit diesem Jahr neben seiner Gaststätte "Frohe Zukunft" im Saisonbetrieb auch die Strandklause im FEZ. Er, gemeinsam mit dem Campingverein Eilenburg, hatten die Idee, den Saisonausklang mit einem Konzert zu verbinden, bei dem für Kinder, die vom Juni-Hochwasser betroffen waren, gesammelt wird.

Der Termin war etwas unglücklich gefallen, ein Freitag. Start sollte 18 Uhr sein, eine gute Stunde später ging es dann wirklich los. Camper sind anscheinend wie Rentner, haben niemals Zeit. Herrmann-Schroeder, auch Teufelsgeiger genannt, und Eschrich, beide von der Band Takayo, legten gemeinsam mit Andy Heinrich als die "Rockhounds" los. Jeder von ihnen gab sein Bestes, unterstützt wurden sie vom Publikum. Das ließ sich, so sind eben Camper, nicht vom Fast-Dauerregen stören. Trucker- und Countrymusik, aber auch Titel von Toto, Smokie - eine bunte, gelungene Mischung eben - fanden Liebhaber. Showeinlagen des Teufelsgeigers brachten, auch wenn nicht übermäßig viel Publikum da war, das FEZ zum Kochen. Zahlreich auf dem Parkett Linedancer, die hier die richtige Mucke fanden. Sabine Loose, Nachbarin des FEZ, hörte aus der Ferne die Musik, wurde magisch angezogen. "Ich bedauere auf keinen Fall den Weg, ein toller Abend. Das ist meine Musik, besser als jedes Fernsehprogramm."

Benefizkonzert heißt aber auch, dass Geld eingenommen wird. Weil es nicht so viel war, füllte der Campingverein die Kasse auf, das FEZ gab ebenfalls dazu, zwei Firmen, deren Betreiber auf dem Campingplatz den Sommer über zu Hause sind, stockten auf, so dass in der kommenden Woche die stolze Summe von 1000 Euro an die Stadt übergeben werden kann. Birgit Rabe

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.09.2013

Birgit Rabe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter Comics kann sich heute jeder etwas vorstellen. Wieso sich aber ausgerechnet in der Eilenburger Nikolaikirche Comics, so hat es den Anschein, als Renner entpuppen, das können Schüler, wenn sie und ihre Lehrer neugierig genug sind, derzeit herausfinden.

19.05.2015

Der Kampf für einen besseren Hochwasserschutz in Glaucha geht weiter: Am Freitag haben Einwohner den Verein "Bürgerinitiative Glaucha 1349" gegründet. Dessen wichtigstes Ziel: der HQ-100-Schutz für Glaucha, also der Schutz vor einem Hochwasser, wie es statistisch alle 100 Jahre die Region treffen könnte - und das "sobald wie möglich", wie der Vorsitzende Thomas Hartmann sagte.

19.05.2015

Hohenprießnitz. Ein Schloss im Wandel. Das barocke Kleinod von Hohenprießnitz verändert zusehends sein Gesicht. Darüber staunten jüngst, wie berichtet, Hunderte Besucher beim Tag des offenen Denkmals.

19.05.2015
Anzeige