Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Tierparkverein bleibt in Sachen Tropicana am Ball
Region Eilenburg Tierparkverein bleibt in Sachen Tropicana am Ball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 19.05.2015
Ein toller Anfangserfolg: Tierparkleiter Stefan Teuber zeigt, bis wohin der symbolische Spendenstand aufgefüllt werden soll. Quelle: Privat

Etwa 1500 Euro standen am 1. Juni, also einen reichlichen Monat nach Beginn der Sammlung am 17. April, zu Buche. Nunmehr kam das Stoppzeichen beim Einfüllen kurz vor Erreichen der 4000er Markierung. "Ein toller Anfangserfolg", freut sich Tierparkleiter Stefan Teuber.

Beträge von der Ein-Cent-Münze in der Spendenbox bis zur Überweisung von 1000 Euro auf das Vereinskonto gingen bisher ein. Die ausliegenden Flyer informieren über den möglichen zeitlichen Verlauf dieses neuen Vorhabens und auch darüber, dass ein erheblicher Teil der erforderlichen Mittel über Spenden aufgebracht werden muss. Es handelt sich schließlich um einen Neubau an anderer Stelle, weil das Hauptgebäude die Feuchtigkeit nicht verträgt, also umgebaut und anders genutzt werden muss. Tatsächlich stehen also sogar zwei Baumaßnahmen an. Deshalb laufen das Sammeln, Sparen, Planen jetzt parallel. Alles soll gut vorbereitet sein. Die Weiterentwicklung des Tierparks soll davon zudem nicht gebremst werden, erklärt Teuber. Davon zeuge zum Beispiel die neue große Voliere für Wellensittiche, die momentan entsteht und die von den Besuchern durchlaufen werden kann. Ein neuer Spielplatz im Eingangsbereich für 2015 ist ebenfalls fest eingeplant.

Wie geht es mit der Tropicana-Sammlung weiter? - "Alle zwei Monate veröffentlichen wir den neuen Stand und befüllen die Anzeigeröhre", so der Tierparkchef. Ein Grundsatzbeschluss der Mitgliederversammlung sei im Herbst vorgesehen, konkrete Planungen für den Bau ab 2015. Damit ließen sich vielleicht auch Firmen als Spender gewinnen, denn die Gesamtkosten werde im sechsstelligen Bereich veranschlagt.

Dabei müsste die Tafel mit der Röhre neu gestaltet werden. Denn kürzlich ging eine Spende einer Eilenburgerin ein, die den Maßstab sprengt. Diese 15 000- Euro-Spende soll vorerst gesondert verzeichnet und in spätere Anzeigen einbezogen werden. "Das war natürlich ein Paukenschlag und gibt gewaltigen Auftrieb. Unser Verein hat bisher seine Vorhaben konsequent und beharrlich umgesetzt. Das wird auch diesmal so sein. Wir bleiben am Ball. Darauf können Sie sich verlassen", verspricht Teuber.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.08.2014
Liesaus, Heike

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kann der Sommerausklang bereits in den Gartenlokalen Amsel und Drossel der Eilenburger Anlagen Sewastopol und Groitzscher Aue genossen werden? Baulich sollte der rechtzeitige Abschluss der Hochwassersanierungen kein Problem sein.

19.05.2015

Sie sind wie selbstverständlich einfach da, wenn ihre Hilfe und ihre Technik benötigt wird - die Kameraden des Technischen Hilfswerkes (THW) Eilenburg. So auch vor reichlich einem Jahr, als wegen des Hochwassers an Mulde, Pleiße und Elbe im Landkreis Nordsachsen Katastrophenalarm ausgelöst wurde.

19.05.2015

Matthias Böbel, Vorstandschef der Erzeugergemeinschaft Agrarprodukte Wildenhain, würde das Thema Serum-Eier-Produktion in dem dafür über die Grenzen der Gemeinde Mockrehna hinaus bekannten Agrarbetrieb gern in aller Stille abhaken.

19.05.2015
Anzeige