Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Tödlicher Bahnunfall zwischen Eilenburg und Torgau
Region Eilenburg Tödlicher Bahnunfall zwischen Eilenburg und Torgau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 02.12.2015
Die Bahnstrecke zwischen Eilenburg und Torgau wurde nach einem Suizid gesperrt. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Doberschütz

Ein tödlicher Unfall hat am Mittwochmorgen auf den Bahngleisen in Doberschütz bei Eilenburg ereignet. Nach Angaben des Lagezentrums der Polizeidirektion Leipzig war ein Mann im Alter zwischen 30 und 40 Jahren auf offener Strecke vor einen Zug gelaufen, von diesem erfasst und dabei getötet worden. Ob es sich um Selbstmord handelt, ist unklar. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an. Unter anderem ist die Identität des Mannes noch nicht bekannt. Bekleidet war er mit einem grau-blau-weiß-gestreiften Pullover, blauen Jeans und schwarz/weißen Turnschuhen. 

Die Bahnstrecke musste am Mittwoch für mehrere Stunden gesperrt werden. Dadurch kam es zu Behinderungen im Zugverkehr. Ab cirka 11 Uhr war die Linie zwischen Eilenburg und Torgau wieder frei, so ein Sprecher der Bundespolizei in Leipzig.

Am Donnerstag wird die Zugstrecke ab Eilenburg in Richtung Torgau erneut gesperrt – und zwar bis zum Sonntag. Die Bahn will zwischen Eilenburg und Mockrehna die Gleise erneuern; die Arbeiten waren bereits seit Langem geplant. Reisende müssen sich auf Schienenersatzverkehr zwischen Eilenburg und Torgau/Falkenberg (Elster) einstellen. Die Bahn bittet Fahrgäste, dass sie die 22 bis 46 Minuten frühere Abfahrt beziehungsweise spätere Ankunft der Busse in Torgau und Falkenberg (Elster) beachten.

Von Nico Fliegner

Update: In einer früheren Version des Artikel hatten wir berichtet, dass die Polizei von Selbstmord ausgeht. Zum Hergang des Unglücks wird aber zurzeit noch ermittelt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jeweils sechs Mal setzten Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) und Maike Trulson-Schult, Geschäftsführerin der Eilenburger Stadtwerke (STE), gestern ihre Unterschriften: Sie unterzeichneten die Konzessionsverträge für Gas- und Strom. Eine Sache von Minuten. Allerdings mit langer Vorarbeit.

01.12.2015

Vielen Pendlern zwischen Eilenburg wird derzeit der Start in den Arbeitstag und noch mehr der in den Feierabend verdorben: "Früh ist schon halb sieben einfach nichts mehr frei, auch nicht im Gebiet ringsum. Komplett zugeparkt. Unmöglich im Umfeld vom Bahnhof einen Platz zu finden", macht ein Doberschützer seinem Ärger Luft.

Entdecken, einkaufen, genießen. In der Region Bad Düben und Eilenburg gibt es zwölf Höfe und kleine Läden, die darauf setzen, dass der Kunde Frische und gute Qualität vom Erzeuger um die Ecke zu schätzen weiß. "Vor Feiertagen wie Weihnachten oder Ostern läuft es bei uns besonders gut", sagt Sylvia Praters vom Bio-Bauernhof Prautzsch in Krippehna.

Anzeige