Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Torgauer Bären aus Winterschlaf erwacht
Region Eilenburg Torgauer Bären aus Winterschlaf erwacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 22.02.2018
Bea und Benno sind putzmunter unterwegs im Bärengraben. Quelle: Foto: Landratsamt
Anzeige
Torgau

Zusätzlicher Tipp für die Winterferien in Nordsachsen: Die beiden Torgauer Jungbären Bea und Benno haben ihren Winterschlaf beendet und sind ab sofort täglich zunächst in der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr im Kleinen Bärengraben von Schloss Hartenfels wieder präsent, teilte das Landratsamt in Torgau mit. Altbärin Jette dagegen ist noch in der Aufwachphase und wird nach Auskunft von Bärenpflegerin Gabriele Mierau „wohl noch ein, zwei Wochen brauchen, um wieder ins Freie zu kommen“.

Die Torgauer Bären waren seit 27. Oktober in ihren Bärenställen im Keller des Schlossflügels E und haben seitdem auch nichts mehr gefressen. Die nun zu Ende gehende viermonatige Phase des Winterschlafes sei laut Mierau im absolut normalen Bereich.

„Jetzt haben speziell die beiden jüngeren Bären wieder Hunger und damit verbunden den Drang ins Freie.“ Zunächst werden Bea und Benno mit Kartoffelsuppe gefüttert und damit an ihre gewohnte vollwertige Kost herangeführt. In der Phase der Winterruhe hatten sie nur ab und an Wasser ohne eine Teemischung mit Honig zu sich genommen.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie stand zuletzt immer wieder in Kritik: die Friedhofskapelle auf dem Mansberg in Eilenburg. Ab dem Frühjahr soll sie saniert werden – aber erstmal nur zu einem Teil.

23.02.2018

Die Friedhofsmauer im Doberschützer Ortsteil Battaune ist marode. Die Einwohner wollen sie nun selbst sanieren. Ein 79-Jähriger übernimmt die Bauleitung.

22.02.2018

Einmal im Monat veranstaltet die Stadtbibliothek in Eilenburg einen Vorlesenachmittag, um das frühkindliche Lesen zu fördern. Dann schlüpft meistens die pensionierte Lehrerin Uta Wawera in die Rolle der Vorleserin.

11.03.2018
Anzeige