Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Traumhochzeit auf Schloss Hohenprießnitz
Region Eilenburg Traumhochzeit auf Schloss Hohenprießnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:47 15.01.2018
Viele Gäste bestaunen die schönen Hochzeitskleider die auf insgesamt drei Modenschauen gezeigt werden. Quelle: Heike Nyari
Anzeige
Hohenprießnitz

Welches junge Mädchen träumt nicht davon, einmal eine Prinzessin zu sein und in einem Traum von Kleid in einem Schloss zu wandeln. Wie so etwas aussehen kann, war am Sonntag bei der Hochzeitsmesse auf Schloss Hohenprießnitz zu erleben.

Birgit und Volker Schmidt aus Wiederitzsch ließen sich von Nancy Hammer von art-floral aus Leipzig beraten. Quelle: Heike Nyari

Die drei zauberhaften Studentinnen aus Leipzig Laura Schulz, Eva Knöpfel und Marie-Sophie Wagner schwebten feengleich über den roten Teppich im edlen Barocksaal und präsentierten bei drei Modenschauen atemberaubende Hochzeitskleider. Außerdem waren Ball- und Abendkleider zu bewundern. „Ich möchte an dieser Stelle den beiden Hochzeitsausstattern einen großen Dank aussprechen“, sagte Daniel Schneidewind vom DC-Catering. Das betraf nicht nur die dargebotene Mode, sondern, „weil sie kurzfristig für unsere Veranstaltung eingesprungen sind.“ Das waren Brautmode Rohland aus Leipzig und Absolut Braut – Braut und Festmoden aus Delitzsch.

Eine lustige Frauenrunde aus dem Raum Köthen hatte Spaß in der Strechlimousine, die vor dem Schloss Hohenprießnitz parkte und zum Einstiegen einlud. Quelle: Heike Nyari

„Ich bekam gestern Abend einen Anruf und habe über Nacht eine passende Kollektion für den heutigen Tag zusammen gestellt“, sagte Conny Rasenberger aus Schwemsal. Von ihr kam auch gleich mal ein Tipp zu aktuellen Trends. „Tüll steht momentan absolut im Vordergrund und als Toping kommen glitzernde Spitzen hinzu“, so ihre Meinung. Natürlich seien die Farben Weiß und Creme immer noch die absoluten Renner, aber es setze sich auch ein Hauch von Pastellfarben durch, wie beispielsweise Pfirsich und Altrosa.

Viele Gäste bestaunen die schönen Hochzeitskleider die auf insgesamt drei Modenschauen gezeigt werden. Quelle: Heike Nyari

Aber ein Kleid allein macht noch keine Hochzeit. Was man den Gästen serviert, zeigten DC-Catering aus Leipzig sowie das Kaffeehaus Kraus aus Taucha und Fanny´s Manufaktur aus Mockrehna. Fanny Hübner lernte Bäckerin, absolvierte einen Meisterlehrgang im Konditorhandwerk und startete im September 2016 mit Fannyý Manufaktur. Wie von der 27jährigen zu erfahren war, seien ihre Hochzeitstorten, Sweeties und Cup Cakes allesamt handgefertigte, künstlerisch umgesetzte Unikate. Und ihre einzigartigen Pralinen sehen Halbedelsteinen zum Verwechseln ähnlich. „Doch bei aller Kreativität sind mir das traditionelle Handwerk und Qualität wichtig“, so die junge Geschäftsfrau.

Silvia Kraus und Michael Berger genossen einen guten Tropfen bei Nico Kermes und seiner mobilen Whisky-Bar. Quelle: Heike Nyari

Die Veranstalter Daniel Schneidewind und Christian Seidel von DC-Catering sowie Schlossbesitzer Konrad Obermüller zeigten sich zufrieden. Und das betraf nicht nur die Resonanz seitens der Gäste, die aus einem Umkreis von zirka 200 Kilometern anreisten, sondern auch die 25 Aussteller, die ein breites Spektrum an Waren und Dienstleistungen rund um den schönsten Tag des Lebens präsentierten. Dazu gehörten auch Trauringe, Schmuck, Floristik, Frisuren, edle Weine und Spirituosen, Feuerwerker, Hochzeitsfotografen, Kinder-Animation, Limousinenservice und Live-Bands sowie Make up und Kosmetik. Alles gestaltete sich im schmuckem Ambiente. Unter die Gäste war auch Robert Döbelt aus Eilenburg mit Töchterchen Elanor. „Die Torten sind eine Wucht“, schwärmte der jungen Mann, der am 29. März 2019 seine Jaqueline heiraten möchten. Etwas eher sind Silvia Kraus und Michael Berger an der Reihe. „Wir heiraten am 21. April und sind heute auf der Suche nach einigen Ideen“, verrieten die beiden Leipziger. Und, wie der Bräutigam hinzufügte, habe er hier in Hohenprießnitz gerade den passenden Brautstrauß bestellt.

Von Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den großen Tag gibt es in sieben Wochen: Dann ist der neue Hort im Eilenburger Osten fertig. Einrichtung an der Grundschule Ost soll 200 Kinder aufnehmen können

14.01.2018

Auf der Bundesstraße 107 hat sich am Sonntagmorgen gegen 6 Uhr ein Pkw Seat überschlagen. Personen kamen nicht zu Schaden.

15.01.2018

Beim Stammtisch des Eilenburger Burgvereins gab es diesmal einen Kurzfilm zu sehen. „Martin Luther in Eilenburg“ der Kurzfilm der Amateurfilmgesellschaft Eilenburg hatte im Herbst Premiere und wurde jetzt erneut der Öffentlichkeit präsentiert.

14.01.2018
Anzeige