Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Trickdieb stiehlt in Eilenburg Porzellan und Schmuck – Polizei ermittelt

Rentner-Paar betroffen Trickdieb stiehlt in Eilenburg Porzellan und Schmuck – Polizei ermittelt

Die Eilenburger Polizei warnt vor einem Trickdieb, der sich als Trödelsammler ausgibt. Hintergrund ist ein Fall, der sich am Donnerstag in der Muldestadt ereignete. Am Mittag hatte ein Unbekannter bei einer 71 Jahre alten Frau geklingelt, der sich vermeintlich für Trödel interessierte – Fotos, Geschirr, Schmuck und sonstige antiquarische Gegenstände.

Symbolbild

Quelle: Chris Gossmann

Eilenburg. Die Eilenburger Polizei warnt vor einem Trickdieb, der sich als Trödelsammler ausgibt. Hintergrund ist ein Fall, der sich am Donnerstag ereignete. Am Mittag klingelte es bei einer 71 Jahre alten Frau und vor der Tür stand ein Mann, der sich vermeintlich für Trödel interessierte – Fotos, Geschirr, Schmuck und sonstige antiquarische Gegenstände. Da sich doch einige ältere Gegenstände im Haushalt befanden und die 71-Jährige eine gute Chance sah, einiges davon loszuwerden und möglicherweise noch etwas Geld dafür zu bekommen, ließ sie den Fremden in die Wohnung ein. Daraufhin übernahm der Mann auch gleich die Führung und fand im ganzen Haus etliche Dinge, der er gern abkaufen wollte. So stellte er mit der Dame mehrere Sachen zusammen: alte Fotos vom Krieg, Bücher, Schmuck, Porzellan. Der Fremde nannte für jedes einzelne den Preis, den er zahlen würde. Zudem schrieb er diesen auch auf einen kleinen Zettel. So kamen schnell Gegenstände in von ihm geschätzten Wert von 16 000 Euro zusammen.

Unbekannter gibt vor, seinen Chef die Ware prüfen zu lassen und lässt etwas Geld da

Da er vorgab, nur knapp 10 000 Euro dabei zu haben und er noch einmal weg müsse, um den Restbetrag zu organisieren, ließ sie ihn gehen. Er ließ den vierstelligen Geldbetrag bei der Dame, nahm aber eine Meißner Vase, eine Meißner Mokkatasse und ein Etui mit vier goldenen Ringen mit. Begründung: Sein Chef, von dem er das Geld holen wolle, solle schon einmal sehen, wofür der hohe Geldbetrag benötigt würde.

Als der Fremde gegangen war, nahm der Ehemann der 71-Jährigen, der zwischenzeitlich nach Hause gekommen war, das Geld und fuhr zur nächstgelegenen Bank, um die Echtheit prüfen zu lassen. Das war es und so kehrte er nach Hause zurück. Indes war auch der Fremde wieder erschienen und verlangte die knapp 10 000 Euro zurück, weil er das Geld in einer Summe aushändigen wollte, wenn der Chef mit ihm gemeinsam die Sachen holen würde, so die 71-Jährige gegenüber der Polizei.

Täter kommt tatsächlich wieder und bietet dem Paar Besteckkasten zum Kauf an

Doch dann fragte der Fremde, der offensichtlich nebenher selbst noch etwas Geld verdienen wollte, ob das Paar nicht den Besteckkasten für 1000 Euro kaufen wolle, den er mitgebracht habe. Immerhin hätte er für die alten Dinge des Paares einen hervorragenden Preis gemacht. Daraufhin übergab das Paar 700 Euro und der Ehemann machte sich auf den Weg, um die restlichen 300 Euro zu holen. Zuvor verlangte er aber, dass der Fremde die 9000 Euro beziehungsweise die 700 Euro so lange da lassen solle, bis der Handel abgeschlossen ist.

Nach Streit verlässt der Mann die Wohnung – Schmuck und Porzellan sind weg

Daraufhin erregte sich der Fremde – wegen Vertrauen und Misstrauen und so weiter. Erklärte, sofort seinen Chef holen zu wollen, um gemeinsam die Sachen abzutransportieren. Dabei nahm er sämtliches Geld mit und verschwand. Den Besteckkasten ließ er da. Kaum war die Tür ins Schloss gefallen, war sich das Pärchen sicher, den Fremden nie wieder zu sehen. Daraufhin informierten sie die Polizei und beschrieben den Mann folgendermaßen: südländischer Typ, 1,70 - 1,75 Meter groß, dunkle kurze Haare, dunkle Augen, rundes Gesicht, normale Statur, er beherrschte die deutsche Sprache gut, aber mit südosteuropäischen Akzent, er trug eine dunkle Jacke.

Die Gegenstände, die der Fremde bereits mitgenommen hatte, beschrieb das Pärchen so: Die Vase war etwa 25 Zentimeter hoch und aus weißem Porzellan mit einer goldenen Verzierung. Die Mocca-Tasse war aus weißem Porzellan mit rotem Drachenmuster und die Untertasse war gewölbt und wies ein japanisches Drachenmuster auf. Das Etui war braun und innen mit Stoff gefüttert, ca. fünf mal fünf Zentimeter groß. Darin befanden sich vier goldene Damenringe.

Nun ermittelt die Polizei wegen Trickbetrugs und warnt noch einmal ausdrücklich vor solchen Betrugsmaschen und davor, Fremde die Wohnung betreten zu lassen.

Von lvz

Eilenburg 51.4597557 12.617702
Eilenburg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr