Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Tschanters zeigen Showtanz in Eilenburg
Region Eilenburg Tschanters zeigen Showtanz in Eilenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 08.12.2016
Die Mädchen der Tanzgruppe zeigten mit ihren tollen Kostümen und Choreographien was in ihnen steckt und sorgten beim Publikum für Begeisterung. Quelle: Anke Herold
Anzeige
Eilenburg

Nur noch zwei Wochen bis Weihnachten und Stress von früh bis spät, da tut der Weihnachtsmann gut daran, sich viele fleißige Helfer zu suchen, die ihn unterstützen. In der Friedrich-Tschanter-Oberschule gingen ihm die Eilenburger Heinzelmännchen zur Hand und übernahmen das Vorlesen des Weihnachtsmärchens. In diesem Jahr stand „Rumpelstilzchen“ auf dem Programm.

Männerballett in Aktion

Die Lehrerinnen Elke Kubatta und Anja Herrmann lieferten mit ihren Schülern der Theater-AG das Rahmenstück, während die Tanz-, Sport- und Musikgruppen des Ganztagsangebotes die Vorstellungen des diesjährigen Weihnachtsprogrammes mit Leben und Aktion füllten. Instrumentalisten zeigten ihr Können, die Sänger des Chores ließen ihre schönen Stimmen erklingen und die Tänzer boten fetzige Choreographien in tollen Kostümen. Das Männnerballett der sechsten Klasse sorgte für ordentlich Lachmuskeltraining beim Schneemännertanz. Einstudierte Songs der noch recht jungen Schülerband und der Gitarrengruppe ernteten reichlich Applaus.

Lange geprobt

Zwischendrin wuchs die Dramatik zwischen Stroh zu Gold spinnen und erschwerten Namensfindung. Das Rumpelstilzchen alias Tabea Schröter machte seinem Namen alle Ehre und schließlich endete in der Aula, was mit viel Mühe und Vorbereitungen begonnen hat. „Das Schönste ist, wenn alles gut klappt und vor allem die Schüler sich freuen und stolz auf ihre Leistungen seine können“, sagte Schulleiterin Regina Schneider. Viele der Mitwirkenden haben lange Zeit im Rahmen des Ganztagsangebotes für diese Veranstaltung geprobt. Dem Publikum wurde ein tolles, durchdachtes Weihnachtsprogramm geboten, das nicht nur die Freude auf die bevorstehende Zeit weckte, sondern auch ein schöner Einblick in die pädagogische Arbeit und die umfangreichen Fähigkeiten der Schüler und Schülerinnen bot.

„Das sehr flippige und moderne Weihnachtsprogramm, das auf keinen Fall langweilig war, fand ich heute sehr gelungen. Von Jahr zu Jahr hat es eine Steigerung gegeben“ , so Beatrice Rudolph begeistert. Nach dem Programm war noch lange nicht Schluss. Im Außenbereich der Schule gab es für die Gäste einen kleinen Weihnachtsmarkt, der zum Verweilen, Naschen und Beieinandersein einlud.

Von Anke Herold

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch der Landkreis hat mit dem Fachkräftemangel zu kämpfen. Wie lassen sich Arbeitskräfte finden und binden? Vertreter von örtlichen Unternehmen und Schulen folgten dem Ruf der Fachkräfteallianz. In Delitzsch kamen sie gemeinsam ins Gespräch. Dabei ging es nicht zuletzt um die Zukunft der Arbeit in der Region.

08.12.2016

Ein Licht im Advent -die große LVZ-Spendenaktion: Bereits 2900 Euro haben Sie, liebe Leser, gespendet. Vielen Dank. Doch wir brauchen noch mehr Geld, damit der 16 Jahre alten Julian ein spezielles Therapierad bekommt.

08.12.2016

Das kann passieren, wenn man für Sex bezahlt: Ein Mann aus Torgau bestellte sich einen Callboy. Der kam auch, wurde bezahlt, doch zum Liebesspiel kam es nicht. Jetzt ist die ganze Geschichte ein Fall für die Polizei.

07.12.2016
Anzeige