Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tschüss mit 60: Eilenburger Ärzte-Ehepaar Paul hängt die Arztkittel an den Nagel

Tschüss mit 60: Eilenburger Ärzte-Ehepaar Paul hängt die Arztkittel an den Nagel

Mit 60 ist Schluss. Das Eilenburger Ärzte-Ehepaar Dr. Carola und Wolfgang Paul ist im Ruhestand. Am Mittwoch erfolgte die offizielle Übergabe an die Nachfolger Kristina Hensel und Christina Rollin, die die Räume in der Eilenburger Ferdinandstraße als erstes Praxisprojekt des Medizinischen Versorgungszentrums weiterführen.

Voriger Artikel
Großmutter will Enkelin vor Menschenhändlern in Venezuela retten
Nächster Artikel
25 Jahre rasant im Geschäft

Carola und Wolfgang Paul verabschieden sich. Ihre Allgemeinarzt-Praxis im Stadtteil Berg führen Christina Rollin und Kristina Hensel (von rechts) weiter.

Quelle: Wolfgang Sens

Eilenburg. Gestern konnte Carola Paul beschwingt sagen: "Ich bin nicht mehr im Dienst." Ehemann Wolfgang (60) war aus seinem Teil der Praxisgemeinschaft in der Eilenburger Ferdinandstraße schon im April ausgeschieden. Dabei hatte sie nicht gedacht, dass ihre letzten Arbeitswochen so emotional werden: Tränen, Umarmungen. "Es gab Patienten, die haben zweieinhalb Stunden gewartet, nur um Auf Wiedersehen zu sagen." Einige waren auch gestern Gäste bei der Verabschiedung. Die meisten kannte sie "schon 100 Jahre". Annett Nagel zum Beispiel, heute 48, die sie als 18-Jährige erstmals sah. Eine Gehirnblutung hatte sie zum Pflegefall gemacht. "Austherapiert", hieß es seitens der Berliner Charité. Sie würde lebenslang auf den Rollstuhl angewiesen sein. Die Ärztin hatte sich damals engagiert, ohne viel zu fragen, gab damit auch der Mutter Mut. Annett Nagel kann laufen, sie wohnt in einer eigenen Wohnung. "Ich habe ihr viel zu verdanken", erklärt diese selbstbewusst. "Und einmal im Jahr treffen wir uns. Dann machen wir etwas privat", erzählt Carola Paul. Sie freut sich ebenso über Andreas Kleinert, den sie von klein auf kennt und dessen künstlerische Fähigkeiten sie gern ins Licht der Öffentlichkeit rücken würde: Er bastelt Themenpuppen.

"Manchmal sind es zwei, drei Worte, die eine Brücke bauen", sagt eine Patientin. Ihr werde aber nachgesagt, dass sie manchmal zu direkt sei, ergänzt Carola Paul sofort. Gleiches gelte auch für ihren Mann. "Aber am Ende haben wir damit auch gute Erfahrungen gemacht, Dinge offen anzusprechen." Das Gegenüber kann indessen ebenso geradlinig sein: "Ihre Nachfolger werden es schwer haben: Ihre Patienten sind gewohnt, hohe Ansprüche zu stellen", stellt Peter Donath (91) fest. Manche Familien werden von den Pauls in fünfter Generation betreut. Bei all dem wäre bei ihr die Entscheidung, mit 60 aufzuhören, sicher nicht so leicht gefallen, ohne das Wissen: Die Nachfolge ist gut geregelt.

Christine Rollin (36) hat im April die Praxis von Wolfgang Paul übernommen. Kristina Hensel (42) ist ab heute Nachfolgerin von Carola Paul: "Außerdem bleiben die Mitarbeiterinnen. Und sie sind wirklich spitze." Rollin und Hensel sind als Ärztinnen der Eilenburger Klinik bekannt. Sie wirken nun als Angestellte des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ). "Die Praxis ist unser erstes Engagement als MVZ in Eilenburg", erklärt Steffen Penndorf, Verwaltungsdirektor des Kreiskrankenhauses.

Was kommt nun für die ausscheidenden Ärzte? "Eigentlich habe ich so viele Ideen, dass ein Leben dafür nicht ausreicht. Vor allem aber sind vier Enkel da. Wir wollen für uns als Familie auch ein neues Lebensmodell entwerfen", erklärte Carola Paul. Sobald sie Lust hat, kann sie als Dozentin in der Blindow-Schule arbeiten. Sie schreibt Geschichten, besitzt den Abschluss für Medizinjournalistik, moderierte schon Abende in der Bader-Galerie. Als Parteilose ist sie für die SPD im Kreistag. Und der hatte gestern Nachmittag auch schon wieder Sitzung.

Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr