Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verbraucher aus Eilenburg und Düben schätzen regionale Spezialitäten

Zwölf Höfe und Direktvermarkter Verbraucher aus Eilenburg und Düben schätzen regionale Spezialitäten

Entdecken, einkaufen, genießen. In der Region Bad Düben und Eilenburg gibt es zwölf Höfe und kleine Läden, die darauf setzen, dass der Kunde Frische und gute Qualität vom Erzeuger um die Ecke zu schätzen weiß. "Vor Feiertagen wie Weihnachten oder Ostern läuft es bei uns besonders gut", sagt Sylvia Praters vom Bio-Bauernhof Prautzsch in Krippehna.

Bei Ingrid und Hubert Juhnke ist in der Laußiger Biskuit-Manufaktur zurzeit das Schaumgebäck besonders gefragt.

Quelle: Steffen Brost

Eilenburg/Bad Düben. Verkaufstermine für Fleisch- und Wurstwaren aus hundertprozentig ökologischer Rinderhaltung gibt der Familienbetrieb, der seinen Hofladen neben dem Haupterwerb beim Feldbau betreibt, übers Internet bekannt. Reger Zuspruch wird auch bei der traditionellen Glühwei(h)nacht am Freitag ab 16 Uhr erwartet. Neben dem Erwerb oder Genuss von Produkten vom Weidemastrind können die Hofgäste ab 18 Uhr außerdem Posaunen lauschen, die Bastelstube besuchen und beim Kauf von Glühwein und Punsch die Orgelrestaurierung der örtlichen Kirche unterstützen. Mit 30 Muttertieren und der Nachzucht kommt das kleine landwirtschaftliche Unternehmen auf rund 70 Tiere, von denen monatlich eines für den Direktverkauf am Folgetag geschlachtet wird. "Mehr erlaubt unsere Kraft für das zusätzliche Angebot nicht", so Praters. Doch weil die Nachfrage da ist, werde die Offerte, die der Hofladen seit 1997 bereit hält, aufrecht erhalten.

Freitagsnachmittag lockt die Agrargenossenschaft Jesewitz die Fischfreunde zur Bergstraße 8. Seit 2010 sind hier afrikanische Welse als Filet, frisch, als Bratfisch sauer eingelegt oder geräuchert, als Salat oder in Konserven zu haben. Die Aufzuchtanlage ist ein Beispiel dafür, wie sich Landwirte zusätzliche Standbeine schaffen können. Für die Aquakultur wird die Wärme der genossenschaftseigenen Biogasanlage genutzt. Aus über 20 Becken kommen hier jährlich zirka 40 Tonnen Filets, die über Handelsketten wie Metro und Globus, aber auch örtliche Gastronomen vermarktet werden. "In diesem Bereich wären noch mehr Abnehmer gut", so Vorstandsvorsitzender Reiner Dietrich, der sich mit der Nachfrage dennoch insgesamt zufrieden zeigt. Mehr als ein Öffnungstag pro Woche für den Hofladen lohne allerdings derzeit nicht.

Ebenfalls in der Gemeinde Jesewitz, in Wöllmen, ist der Hofverkauf des Obstbaubetriebes Dottermusch schon längst keine Geheimtipp mehr. Hier haben jetzt täglich frische Äpfel Saison, Säfte, Obstweine, Kartoffeln und Produkte anderer regionaler Erzeuger, die vor allem freitags zusätzlich ihre Wagen aufbauen. "Manches hängt auch vom Wetter ab. Aber wir können mit der Resonanz zufrieden sein, auch aus Leipzig und Taucha", so Dieter Dottermusch.

Von den Eiern bis zum Fleisch ist bei Heide-Strauß in Bad Düben von den 70 bis 100 Laufvögeln, die hier gehalten werden, alles zu haben. "Für Bestellungen zu Feiertagen gibt es einen langfristigen Vorlauf", berichtet Andreas Felbel, bei dem die Straußenzucht im Nebenerwerb funktioniert. Für mehr als zwei Öffnungstage beim Hofverkauf von März bis Dezember müsste er mehr Tiere, deren Fleisch als fett- und cholesterinarm gilt, halten. Doch darauf sei er nicht aus.

Vor einigen Jahren eröffnete Hubert Juhnke in Laußig seine Biskuit-Manufaktur. Der Diplom-Ingenieur für Lebensmitteltechnologie setzt neben der Entwicklung von Rezepturen für die industrielle Fertigung auch aufs kleine Probierlädchen mit zig verschiedenen Produkten der Marke Laußiger. Neben Keksen, Waffeln und Biskuit ist das Schaumgebäck der Renner, so der Chef. "Deswegen wollen wir dieses Sortiment erweitern." Auch bei Rewe in Bad Düben und Eilenburg sind seine Produkte zu haben. Nur Delitzsch tue sich schwer, bedauert Juhnke.

Karin Rieck

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr