Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verein will DDR-Museum in Hohenprießnitz aufbauen

Verein will DDR-Museum in Hohenprießnitz aufbauen

Hohenprießnitz. Michael Hennig aus Hohenprießnitz organisierte mit dem Verein Museum historischer Uniformen und Alltagsgegenstände der DDR jüngst einen ersten Trödelmarkt in seinem Heimatdorf.

Zumindest ein Teil dieser jungen Besucher des Hohenprießnitzer Trödelmarktes wird in der Puppenecke fündig.

Quelle: Heike Nyari

Zahlreiche Stände lockten nicht minder viele Neugierige an, die gern herumstöberten oder über alte Sammlerstücke fachsimpelten. Ölgemälde, Haushaltsgegenstände und Spitzendeckchen aus Omas Zeiten gab es ebenso wie Kerzenständer, Weihnachtsschmuck, Geschirr, Gläser, Vasen, Videos, Babysachen und Kinderspiele. Eine große Auswahl verschiedener Dinge hatte beispielsweise Silvia Meier aus Bad Düben, an deren Stand sogar zwei Mopeds der Marke Simson zum Verkauf standen.

Leseratten wurden in den vielen Kisten und Regalen fündig. Mit dabei war auch Ines Rum-Mönicke, die in der benachbarten Kurstadt ein Antiquariat betreibt. „Ich hätte mir gewünscht, dass noch mehr Besucher zum Trödelmarkt kommen“, meinte die Inhaberin der Bad Dübener Bücherwaage. Aber sie sei sich sicher, dass sich der Termin dieser Veranstaltung erst einmal herumsprechen muss. „Eine Neuauflage ist im Frühling geplant“, sagte der Initiator. Ebenso wechselten alte Postkarten, Münzen, historische Dokumente und Musikkassetten ihre Besitzer.

Unmengen von Radios, Kassettenrecordern und Tonbandgeräte aus der DDR-Zeit besitzt Frank Gürtler aus Mühlberg, der die funktionierenden Musikgeräte zum Kauf anbot.

Mit ungefähr 100 Schau- und Kauflustigen zeigte sich Michael Hennig dennoch bei der Premiere zufrieden. Er möchte in Hohenprießnitz einen sogenannten Vierjahreszeitentrödel etablieren. Käufer wie Anbieter sollen jeweils im Frühling, Sommer, Herbst und Winter auf ihre Kosten kommen. Das Hauptziel des Vereins ist der Aufbau eines DDR-Museums in Hohenprießnitz.

Heike Nyari

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
17.02.2018 - 07:11 Uhr

Landesklasse: FSV lässt sich von Platz drei zur Winterpause nicht blenden und arbeitet an der Zukunft.

mehr
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr