Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 19 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verträge für Gas und Strom mit Eilenburg unter Dach und Fach

Zukunft der Stadtwerke Verträge für Gas und Strom mit Eilenburg unter Dach und Fach

Jeweils sechs Mal setzten Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) und Maike Trulson-Schult, Geschäftsführerin der Eilenburger Stadtwerke (STE), gestern ihre Unterschriften: Sie unterzeichneten die Konzessionsverträge für Gas- und Strom. Eine Sache von Minuten. Allerdings mit langer Vorarbeit.

Maike Trulson-Schult und Ralf Scheler unterschreiben die Verträge.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Ohne diese Verträge sei die Existenz der Stadtwerke ab dem Jahr 2017 gefährdet. Aber trotzdem konnte die Stadt nicht so ohne weiteres über ihre Anlagen verfügen: Diese Verträge mussten ausgeschrieben werden.

Worum geht es? „Das Konzessionsrecht ist ein Wegerecht. Das heißt: Uns wird damit gestattet, in städtischen Fußwegen und Straßen Kabel und Rohre zu verlegen“, erklärt Trulson-Schult. Deshalb gehören zu den Verträgen auch Karten, die die Trassen verzeichnen: 210 Kilometer Stromkabel liegen in den Straßen, dazu kommen 30 Kilometer Freileitungen.  Außerdem sind im Stadtgebiet zirka 100 Gasleitungen verlegt. „Der Betrieb der Netze ist für uns ein sehr wichtiger Geschäftszweig“, beschreibt die STE-Geschäftsführerin die Lage. „Nur vom Vertrieb könnte kein Stadtwerk existieren.“ Die Hälfte der Umsätze machten das Betreiben der Eilenburger Gas- und Strom-Netze aus. An dem Unternehmen sind zu 49 Prozent der Energieversorger Wemag und zu 51 Prozent die Stadt Eilenburg beteiligt. Das heißt: Auch 15 der 30 Stadtwerke-Mitarbeiter sind dafür engagiert. Für die Stadt wiederum würden ansonsten Einnahmen aus Gewerbesteuern und Gewinnausschüttungen fehlen, die wiederum für den Betrieb von Schwimmhalle und Bibliothek fehlen könnten.

„Bei den Ausschreibungen hätte sich durchaus ein weitereres Unternehmen beteiligen können“, berichtet Trulson-Schult. Aber es gab keinen weiteren Bewerber. Sie sieht die Ursache in der Aufstellung der STE: „Es hilft nur, sich erstklassig vorzubereiten. Und das haben wir gemacht. Aber der Wettbewerb ist auch gewollt, sonst könnte es ja auch sein, dass eine städtische Gesellschaft nicht gut arbeitet“, unterstreicht die Stadtwerke-Chefin.

Generell sieht sie das Unternehmen gegenüber Mitbewerbern gut aufgestellt: „Wir haben zwei Mal beim Hochwasser bewiesen, dass wir es können“, erklärt sie. Denn die Länge der Störzeiten bei der Versorgung muss gemeldet werden. Sie werden bei den Vergleichen herangezogen. Schließlich würde eine Stadt ansonsten Gefahr laufen, dass zum Beispiel Schulen geschlossen werden müssen, weil die Wärmeversorgung ausfällt. Die neuen Verträge gelten jetzt für 20 Jahre.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr