Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Von 1305 auf 2318 - das ist Teilnehmerrekord

Von 1305 auf 2318 - das ist Teilnehmerrekord

Thomas Liegau, der mit seinen Kollegen in der Volkshochschule in Eilenburg die Kurslandschaft organisiert und gestaltet, kommt ein strahlendes Lächeln aufs Gesicht, wenn er sich die Zahlen des vergangenen Schuljahres anschaut: 2318 Teilnehmer in 211 Kursen.

Voriger Artikel
In die Wanne, fertig, los! - Gaudi-Rennen mit handfestem Skandal
Nächster Artikel
Aus für die Serum-Eier-Produktion in Wildenhain

Gut angekommen: Die Volkshochschule Eilenburg ist seit vorigem Jahr im ehemaligen Gymnasium ansässig.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. In den zwölf Monaten zuvor wurden 1305 in 108 Kursen registriert. Die Volkshochschule in der Muldestadt konnte somit fast 80 Prozent mehr Teilnehmer gewinnen. Die Zahl der durchgeführten Kurse stieg nahezu um das Doppelte. Eine stolze Bilanz nach dem ersten Schuljahr, das komplett am neuen VHS-Standort im ehemaligen Gymnasium am Dr.-Külz-Ring lief. Damit hatte diese Bildungsstätte endlich eigene Räume und sie zog ins Herz der Stadt.

"Die Eilenburger nehmen uns nun viel mehr wahr", stellt Liegau fest. "Wir haben auch Laufkundschaft. Das war in der Sternwarte auf alle Fälle nicht so." In die frühere Geschäftsstelle auf dem Mansberg hatten sich nur selten Besucher verirrt, um nach Kursen zu fragen. Dort war Liegau auch der alleinige Ansprechpartner und auch nicht immer vor Ort. Nun gibt des hier die Kollegen der Kreisvolkshochschule, die ihren Sitz von Delitzsch ebenfalls nach Eilenburg verlegte und jeweils Mitarbeiterinnen, die über den Bundesfreiwilligendienst beschäftigt sind. "Es ist also in der Regel immer jemand da und ansprechbar, auch wenn Besucher außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten kommen", erklärt der pädagogische Mitarbeiter.

Viele wollen sich dann über die Angebote informieren, fragen nach, was denn so in Sachen Bewegung oder Sprachen angeboten wird. Andere haben konkrete Vorstellungen, zielen auf eine bestimmte Qualifikation ab. Und es kommen auch Hinweise. "Ein schönes Beispiel: Nach unserem Computergrundkurs regte ein Teilnehmer einen regelmäßigen Treff an. Dabei kommen nun jeweils elf Senioren zusammen, die einmal im Monat einen Dozenten konsultieren", erklärt Liegau. "Im September ist dieser Kurs wieder im Angebot."

Die Bereiche Gesundheit und Bewegung sowie Sprachen stellen den Löwenanteil im Geschehen, aber besonders erfolgreich habe sich der Fachbereich Politik und Gesellschaft entwickelt. "Der ist ja an Volkshochschulen generell eher Stiefkind", berichtet Liegau über die Erfahrungen. In Eilenburg sei es aber mit viel Aufwand gelungen, viele Interessenten für gleich mehrere Veranstaltungsreihen zu begeistern. Dazu gehören die Webinare. Vorlesungen, die von anderen Volkshochschulen live per Internet und Beamer nach Eilenburg übertragen werden, bei denen es unter anderem um den obergermanischen Limes oder das alte Sanssouci ging. Ebenso fanden die kunstgeschichtlichen Vorträge von Marianne Risch-Stolz ihre Fans, verzeichneten die Veranstaltungen des Politischen Erzählcafés hohe Besucherzahlen, als es zum Beispiel um Forschungen zu vergangenen und künftigen Hochwasserauswirkungen ging. Dabei kamen eher die älteren Semester zusammen, doch die Volkshochschule erweiterte in Eilenburg ebenfalls ihre Angebote für die jüngeren. So erforschte die Kindervolkshochschule unter dem Motto "Wie funktioniert das?" die Produktion in der Sachsenquelle-Getränkefabrik und das Handwerk des Glaskünstlers Kahlo, im kommenden Semester soll es in die Fahrradwerkstatt und zur Tierarztsprechstunde gehen. "Dance Aerobic für Kids ist ebenfalls gut gelaufen", nennt Thomas Liegau ein weiteres Beispiel. "Die tänzerische Früherziehung im ersten Lebensjahr wurde gut angenommen, die fürs zweite nicht so. Es lag möglicherweise an der Veranstaltungszeit." Der Abi-Prüfungs-Vorbereitungskurs, eine Woche in den Winterferien, habe dagegen nach langen Jahren der Ignorierung wieder Interessenten gefunden.

Nun ist längst das nächste Schuljahr vorbereitet. Das Kursheft befindet sich in der Korrektur, kann in den nächsten Tagen gedruckt und dann an die öffentlichen Einrichtungen zum Auslegen verteilt werden. Zahl der angebotenen Kurse: knapp 300. Nicht alle werden stattfinden, das richtet sich nach der Nachfrage. Es muss jeweils eine Mindestteilnehmerzahl zusammenkommen. Deshalb ist es immer wichtig, sich rechtzeitig anzumelden. Für andere Lehrgänge wiederum ist das deshalb angesagt, weil sonst möglicherweise kein Platz mehr frei ist.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.07.2014
Liesaus, Heike

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr