Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Walpurgisnacht in Eilenburg – dieses Jahr wird erstmals ein Eintritt fällig

Burgverein Walpurgisnacht in Eilenburg – dieses Jahr wird erstmals ein Eintritt fällig

Die Hexen tanzen in der Walpurgisnacht am 30. April wieder auf dem Eilenburger Burgberg. Und erstmals ist dieses Spektakel, dass Tausende auf den Burgberg zieht, nicht mehr kostenlos.

Wer die Walpurgisnacht am 30. April in Eilenburg erleben will muss als Erwachsener zwei Euro Eintritt zahlen.

Quelle: Steffen Brost (Archiv)

Eilenburg. Die Hexen tanzen in der Walpurgisnacht am 30. April wieder auf dem Eilenburger Burgberg. Und erstmals ist dieses Spektakel, dass Tausende auf den Burgberg zieht, nicht mehr kostenlos. „Die Vorbereitungen, die mit immer mehr Kosten verbunden sind, sind vom Burgverein allein kaum noch zu stemmen. Deshalb werden wir in diesem Jahr für Erwachsene einen Eintritt in Höhe von zwei Euro erheben“, sagt Sprecherin Karin Müller.

Gewohnt stimmungsvoll und ausgelassen toben die Hexen, wie in vielen anderen Orten, ausgelassen auf dem Burgberg, um die Wintergeister zu vertreiben und den Frühling einzuläuten. Bereits zum 15. Mal lädt der Burgverein zur Walpurgisnacht ein, die wieder von den Schwarzpulver-Kanonieren eröffnet wird, diesmal bereits 16 Uhr. Jung und Alt kann sich danach bei Hexenspielen, Gruselgeschichten, Gaukeleien und mehr vergnügen oder sich an den Darbietungen des Laientheaters, der Turner sowie der Tanzgruppen auf der Bühne erfreuen.

Ein besonderer Moment entsteht alljährlich, wenn der Burgberg durch Lagerfeuer und Feuerschalen in romantisches Licht taucht und die Live-Musik beginnt. In diesem Jahr wird der Musiker „Bernd die Stimme“ ab 20 Uhr die Besucher unterhalten. Sein Repertoire ist breit gefächert, so werden neben Countryklängen, Blues und Folk zu hören sein.

Ein Volksfest, bei dem man Bekannte trifft, sich kulinarisch verwöhnen lässt und das mit den Resten der Burganlage als Kulisse seinen besonderen Reiz hat. Seit Wochen laufen seitens des Vereins die Vorbereitungen. Absprachen mit ortsansässigen Gastronomen sowie Gewerbetreibenden wurden geführt und ein Sicherheitskonzept der Feuerwehr, der Stadtverwaltung, dem DRK und THW erstellt. „Damit auch die Walpurgisnacht 2016 wieder ein unbeschwertes Fest für alle wird“, so Karin Müller.

Von Kathrin Kabelitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitungsküken 2017 gesucht!

    Es geht in eine neue Runde: Zum elften Mal sucht die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der R... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
25.04.2017 - 06:55 Uhr

Keller und Böttger treffen für die Blau-Weißen / Schönitz hält erneut einen Elfmeter

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr