Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Was wird aus dem Roten Hirsch?

Was wird aus dem Roten Hirsch?

Für den Roten Hirsch in Eilenburg sucht die Sparkasse Leipzig als Eigentümerin der Immobilie nach einem neuen Pächter für den Gaststättenbetrieb. Sie hat das leer stehende Restaurant ausgeschrieben und erste Resonanzen.

Voriger Artikel
In Eilenburg eröffnet im Sommer erstmals eine Kinderstadt
Nächster Artikel
Grünes Licht: Leipziger Unternehmen kauft Eilenburger Hochhaus

Die "Bacchus"-Buchstaben erinnern noch ans griechische Restaurant, das es hier bis November gab. Doch mittlerweile wird erneut ein Mieter für den gastronomischen Bereich im Roten Hirsch gesucht.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. "Die Sparkasse Leipzig verfolgt nach wie vor die Nutzung des Roten Hirsch als gastronomische Einrichtung. Zum jetzigen Zeitpunkt laufen bereits Gespräche mit entsprechenden Interessenten", teilte Nicole Kantak aus der Pressestelle der Sparkasse Leipzig auf Nachfrage der LVZ mit.

Dass das Haus im unteren Bereich derzeit leer steht, ist ein Status, den die Eilenburger gut kennen. Denn es wurde schon mehrfach ein neuer Betreiber gesucht, seitdem der Rote Hirsch nach der Sanierung 2003 neu eröffnete. Im November hatte der letzte Pächter das Handtuch geworfen. Der Betreiber eines griechischen Restaurants wollte die nach seiner Erfahrung zu hoch angesetzte Miete nicht mehr zahlen. Damit sah die Sparkasse keinen Grund mehr, das Vertragsverhältnis aufrechtzuerhalten. Zum Auszug des Pächters hatte Sparkassen-Pressesprecher Frank Steinmeier im November erklärt: "Ich denke, dass wir einen sehr fairen Mietpreis haben. Doch letztlich muss das interne Konzept aufgehen. Und offenbar ist das an diesem Standort schwierig."

Diese Situation vor Augen hatte Oberbürgermeister Hubertus Wacker (parteilos) schon Ende des vorigen Jahres mit der Sparkasse Kontakt aufgenommen. Sein Angebot: "Sollte das Ausschreibungsverfahren negativ ausgehen und kein neuer Pächter gefunden werden, wäre ich zu Gesprächen zum Zweck des Kaufs der Sparkassenanteile bereit", erklärte er dieser Tage. Am Ende aber müsse der Stadtrat über einen Vorschlag mit Kaufpreis und beabsichtigter Nutzung entscheiden, betonte der OBM.

Die Stadt Eilenburg ist bereits Eigentümerin der Geschosse, in denen das Museum untergebracht ist. Bereits während vorangegangener Leerstandsphasen war von der Verwaltung über eine mögliche städtische Nutzung der Restaurant-Räume nachgedacht worden. "Intern gibt es ein Konzept des Museums. Das ist aber keinesfalls politisch bestätigt", sagte Wacker. Er halte zudem eine Museumserweiterung allein für wirtschaftlich nicht tragfähig. Doch er könne sich außerdem die Integration von weiteren Bereichen der Verwaltung in dem Haus vorstellen. Zusammen mit der Nutzung von freien Räumen in anderen städtischen Immobilien könnten Gebäude frei gelenkt werden, "so dass Effekte für den Stadthaushalt zu erreichen sind", was gesparte Miete oder Verkaufseinnahmen bedeutet.

Der Gasthof Zum Roten Hirsch ist eines der ältesten Bauwerke in Eilenburg. Das Gebäude in der Torgauer Straße 40, das in seiner äußeren Erscheinung auf das späte 16. Jahrhundert zurückgeht, ist von kultur- und baugeschichtlicher Bedeutung und ein eingetragenes Kulturdenkmal in der Denkmalliste Sachsen. Von 2001 bis 2003 erfolgte die aufwendige Rekonstruktion des Hauses. Damals war der westliche Anbau dazugekommen. Er beherbergt im Untergeschoss unter anderem die Küche des Restaurants und in den oberen Etagen Museumsräume.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.01.2015
Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
21.11.2017 - 11:59 Uhr

Wenn es draußen kälter und dunkler wird, beginnt die Hallensaison. Wir bieten eine Übersicht über Turniere in und um Leipzig und sind dankbar für Hinweise.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr