Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Wasser-Versorgungsverband bereitet Investitionen für das kommende Jahr vor
Region Eilenburg Wasser-Versorgungsverband bereitet Investitionen für das kommende Jahr vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 15.08.2012
Anzeige

Der Grund für den sparsamen Umgang mit den Mitteln seien der weitere Abbau bestehender Kredite, die im Zuge der Entflechtung der früheren Wasser- und Abwasserbehandlung Leipzig sowie des Baus von Wasserwerken in Bad Düben und Wurzen aufliefen. Darüber informierte Verbandsgeschäftsführerin Ramona Seifert im Zuge der gerade erfolgten öffentlichen Auslegung der Satzungs- und Wirtschaftsplanentwürfe für das kommende Jahr im Verbandssitz in der Eilenburger Winkelstraße.

Von der Möglichkeit, in die Dokumente Einsicht zu nehmen, hätten Bürger und Abgabepflichtige keinen Gebrauch gemacht, so Seifert. Die Geschäftsführerin rechnet allerdings in Vorbereitung des Folgejahres 2014 mit Diskussionen, wenn – wie nach fünf Jahren üblich – eine neue Kalkulation der Gebühren ins Haus steht. Für konkretere Daten sei es momentan noch zu früh. Die Verbandsversammlung befindet erst Ende nächsten Jahres über neue Zahlen. Seifert: „Die Gewährleistung der Versorgungssicherheit und ein hoher Qualitätsstandard gemäß Trinkwasserverordnung ist Hauptaufgabe des Verbandes." Demnach ist nicht auszuschließen, dass mit dem Rückgang der Kundenzahlen und damit des Verbrauchs im Zusammenhang mit der demografischen Entwicklung bei gleichbleibenden fixen Ausgaben sowie höheren Belastungen wie beispielsweise für Energie Korrekturen erforderlich sein werden.

Mehr im Lokalteil

Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpN8won420120814095535.jpg]

Eilenburg. Die Erinnerungen sind wieder da. Das beweisen zahlreiche Fotos und Texte, die Bürger aus Eilenburg und dem Umland der Kreiszeitung geschickt haben, um an die größte Katastrophe zu erinnern, die die Region links und rechts der Mulde fast auf den Tag genau vor zehn Jahren heimsuchte.

14.08.2012

[image:phpwLKWml20120810150457.jpg]

Eilenburg. Spenden, ob Finanzen oder Sachleistungen, flossen fürs Eilenburger Tierschutzzentrum nie üppig. Doch seit die Einrichtung 2004 – nach der kompletten Überschwemmung in der Muldeaue zwei Jahre zuvor – im höher gelegenen Gewerbegebiet im Osten der Stadt völlig neu wieder aufgebaut wurde, spitzte sich die Situation dieser Tage erneut dramatisch zu.

10.08.2012

In diesen Tagen jährt sich die Hochwasserkatastrophe im Altkreis Delitzsch zum zehnten Mal. Am 12. August 2002 stiegen die Pegel, nahm das Unheil seinen Lauf. Ein trauriger und denkwürdiger Jahrestag, an den mit Gottesdiensten und Gedenkveranstaltungen erinnert wird.

10.08.2012
Anzeige