Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wege-Zoff im Eilenburger Osten: Jetzt soll es einen Vor-Ort-Termin geben

Anwohner verärgert Wege-Zoff im Eilenburger Osten: Jetzt soll es einen Vor-Ort-Termin geben

Den Wegestreit im Eilenburger Osten haben zu Wochenbeginn Anwohner auch zum Thema der Bürgerfragestunde im Stadtrat gemacht. Es gibt jetzt verschiedene Vorschläge, um für die Probleme vielleicht eine Lösung zu finden.

Dieser Zaun samt verschlossenem Tor sorgt weiter für Unmut an der Hermann-Michaelis-Straße.

Quelle: Stadtverwaltung Eilenburg

Eilenburg. Die Differenzen um neuerdings abgesperrte Wege in der Torgauer Landstraße im Eilenburger Osten, die als Abkürzung genutzt werden, haben die Bürgerfragestunde des Eilenburger Stadtrates erreicht.

Jeannette Schabehorn, Anwohnerin der Hermann-Michaelis-Straße, hatte ihren und den Ärger von Nachbarn, Umwege in Kauf nehmen zu müssen und zusätzlichen Gefahren ausgesetzt zu sein, zuerst in die Öffentlichkeit gebracht. Wiederum warf sie der Stadtverwaltung vor, Barrieren zu errichten, statt zu entfernen, „wie es die Behindertenrechtskonvention auch von Eilenburg fordert“. Andere Betroffene, auch Stadtrat Torsten Pötzsch (SPD), bezweifelten, ob die Errichtung von Zaun und inzwischen verschlossenem Tor an der Michaelis-Straße den Garagenkomplex in diesem Bereich wirklich sicherer vor Langfingern machen.

Denn die Zufahrt bleibt offen. Und auch die Umzäunung soll Schlupflöcher aufweisen. Eher würde das Sicherheitsgefühl der Garagennutzer, darunter vor allem Frauen, bei Dunkelheit und an einer verschlossenen Tür verschlechtert. Und mehr Sicherheit sei eher durch mehr Passanten gegeben, so Pötzsch.

Zweite Abkürzung wurde verbaut

Zusätzlich verbaute ein Grünflächen-Projekt im Hof der Torgauer Straße 45, mit dem der Eigentümer, die Wohnungsgenossenschaft Eilenburg (WGE), Park- und Wäschetrockenplatz für Passanten schließen wollte, eine zweite Abkürzung. Bekanntlich auf Wunsch der Bewohner. Vor dieser Baumaßnahme und der Errichtung des Dammes habe es schon einmal eine andere Variante gegeben, so ein weiterer Bürger. Und empfahl der WGE einen Blick in alte Protokolle. Thomas Meinhardt vom WGE-Vorstand verteidigte das Projekt und die Eigentümerrechte der Genossenschaft. Unterbreitete allerdings das Angebot, parallel zu den Fahrzeug-Stellplätzen einen öffentlichen Weg zu prüfen. „Da ist noch Platz.“

Ein Vorschlag, mit dem sich Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) „sehr anfreunden“ konnte. Ein Ortstermin mit allen Beteiligten sollte zeitnah vereinbart werden. Sein Verständnis galt zwar jahrzehntelangen Gewohnheiten. Er verteidigte aber auch die Aktivitäten der Stadtverwaltung und respektierte die des Nachbar-Eigentümers WGE.

Zum umstrittenen Zaun sagte er, hier solle zunächst „für eineinhalb bis einem Jahr ein Praxistest stattfinden“ und die Problematik dann noch einmal auf den Prüfstand. Dem Wunsch, in dieser Zeit das Tor im Zaun nicht zu verschließen, wurde nicht entsprochen. Wer bei Wem dafür und aus welchem Grund einen Schlüssel bekommt, werde vor Ort mit einem Plakat schon seit einiger Zeit erklärt.

Von Karin Rieck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr