Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Wie kommt Eilenburg unter die Heinzelmann-Mütze?
Region Eilenburg Wie kommt Eilenburg unter die Heinzelmann-Mütze?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 19.05.2015
Michael Stapf, Designer Quelle: Heike Liesaus

Da sitzen Akteure aus dem Tourismus-Bereich, dem Stadtrat und der -verwaltung zusammen. Die Mission: Herauszufinden, wie sich die Heinzelmännchen-Legende als eine der Besonderheiten Eilenburgs besser in die Stadt bringen lässt.

Dafür war kürzlich Michael Stapf vor Ort. Er sollte im Vorfeld seinen kreativen Kopf für Ideen arbeiten lassen, um Inspirationen zu vermitteln, wie ein Heinzelmännchen-Ehrenpreis aussehen könnte, wie die Sage mit diversen interaktiven Gegenständen darstellbar ist. Wichtige Vorgabe: Es sollten keine allzu naheliegenden Gedanken sein. Heißt: Ein Heinzelmännchen eher nicht figürlich darstellen, sondern eher Assoziationen wecken.

Stapf hat sich schon mehrfach im Eilenburger Stadtbild verewigt, unter anderem mit den außergewöhnlichen Spielobjekten und den Lauschophonen auf den Grünanlagen im Nordring und der außergewöhnlichen Kalender-Skulptur am Museum. Auch in Sachen Heinzelmännchen konnte er jede Menge Ideen aus dem Laptop zaubern, auf dem er die Skizzen zu seinen Gedanken gespeichert hatte.

Könnte die Abkürzung HM als Buchstaben-Skulptur mit Stiefelchen und Mütze als Preis taugen? Ließe sich ein preiswürdiger Ehrenamtler als Heinzelman (gesprochen in diesem Fall: Heinzelmän) in eine Reihe mit den Helden Batman und Superman stellen? Könnte es in Eilenburg nicht ähnlich wie die camera historica, die alte Stadtansichten zeigt, auch die camera heinzelmania geben, die Einblicke in die Welt der verborgenen Wesen gibt? Skizzen zeigten zum Beispiel auch ein Balancier-Spiel auf einer Platte, in der "Erbsen" rascheln, Vexierbilder und eine Heinzel-Litfaßsäule.

In der Diskussion ist indes: Sollte die Vereinsehrung künftig als der Heinzelmännchen-Preis oder es sollte ihn extra geben, zum Beispiel beim Neujahrsempfang. Sollte die Ehrung überhaupt dem selbstlosen Helfen gelten, wofür so ein Heinzelmann schließlich steht? Mit Comic-Figuren wollten die Mitglieder der Heinzelmann-AG die Ehrenamtler trotz des Reizes der Superman-Idee aber nicht in eine Reihe stellen. Auch wird sich das meiste, was an Stapf-Ideen auf die Könnte-was-werden-Liste kam, nicht so schnell realisieren lassen. "Die Frage ist jeweils: Was will ich erreichen? Was kann ich einsetzen?", so Stapf. Doch zu einem Fakt soll es im nächsten Stadtausschuss die abschließende Info geben: Wie soll die Pension, die derzeit auf dem Burgberg ausgebaut wird, künftig heißen? Denn "Altes Gefängnis" wecke Erwartungen, die nicht erfüllt werden, hieß es. Heinzelburg, Heinzelhausen, Heinzelberge - das hatte Stapf vorgeschlagen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.03.2015
Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Eilenburg wird derzeit ein besonderes Treffen vorbereitet. Bereits auf dem Internetportal Facebook macht es die Runde und konnte in dem sozialen Netzwerk bisher in kürzester Zeit 318 Freunde gewinnen.

19.05.2015

Ostern naht. Das Eilenburger Stadtmuseum hat sich auf die festliche Zeit eingestellt. Während die Schau "Die Welt der bunten Steine" ihren Heimweg nach Glauchau antritt, wird derzeit die Osterausstellung vorbereitet.

19.05.2015

Es war der Tag der Rekorde - und es war Sonntag. Allerdings ließ sich Klärchen lange bitten, bis sie es den Teilnehmern des 19. Mazda-Laufes angenehmer machte.

02.03.2015
Anzeige