Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Wilde Müllkippen sorgen für Frust
Region Eilenburg Wilde Müllkippen sorgen für Frust
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 22.04.2010
Anzeige
Eilenburg

In der vergangenen Einwohnerversammlung war ein intensiveres Vorgehen, gegen derartige Umweltverschmutzer angekündigt worden. Offenbar haben die Aufrufe etwas gebracht. „Kontrollen seitens der Stadt gab es ja schon immer aber jetzt bekommen wir öfter Hinweise aus der Bevölkerung“, erklärt Ilka Richter, Öffentlichkeitsarbeiterin im Rathaus. Auch wie ein Eilenburger vorging, der sah, wie an einem Kleidercontainer im Stadtgebiet zwei Säcke mit gebrauchten Windeln abgelegt wurden, imponierte ihr. Er habe einfach Stift und Zettel zur Hand genommen, das Autokennzeichen des Müllentsorgers aufgeschrieben und die Notiz an die Beutel geheftet. Der Verursacher konnte auf diese Weise ausfindig gemacht und angezeigt werden. Und auch das wurde ihr zugetragen: Vor Kospa wollte ein Autofahrer die Müllentsorgung offenbar nicht allzu aufwendig betreiben. Er scheute sogar noch den Weg in den Wald und entledigte sich des Mülls gleich während der Fahrt aus dem geöffnetem Autofenster. Doch die Insassen des nachfolgenden Fahrzeuges hielten ihn an und forderten ihn auf, alles sofort aufzulesen und ordentlich zu entsorgen. Eilenburg stelle jährlich etwa 3000Euro im Haushalt ein, um illegale Müllablagerungen zu beseitigen. Fällt noch mehr an, muss dafür woanders gespart werden. Allerdings fällt die Bilanz des bisherigen Jahres sehr ernüchternd aus: Schon bis April fielen 2000 Euro für die Beräumung der wilden Müllablagerungen an. Nach wie vor sei jeder Einzelne aufgerufen, mit für ein sauberes Umfeld zu sorgen. Es ist schließlich das Geld aller, das für die Müllbeseitigung aufgebracht werden müsse. „Sperrmüll kann bei Remondis in der für Eilenburger kostenfrei abgeliefert werden. Dieser Weg ist sogar noch kürzer als der in den Wald. Die Stadtverwaltung Eilenburg bittet weiterhin, Müllfrevel zu melden. Auch die Kontrollen der Stadt würden verstärkt.

Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Premiere startete nach Ostern in Kospa. Und es dauerte keine zwei Stunden, bis über Radio gemeldet wurde: Blitzer auf der S4. Dabei stimmt das nicht ganz. Ein grelles Licht bekommen Autofahrer nicht zu sehen, wenn sie zu schnell unterwegs sind und dabei erwischt werden.

21.04.2010

 Eilenburg. So viel hatte Steffi Schober gar nicht erwartet: Mit der 8500 Euro kann der Eilenburger Burgverein einiges anfangen. „Ich bin positiv überrascht“, freute sich die Vorsitzende gestern gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Axel Goldmann und der Schatzmeisterin Kati Skowronek über die Spende der Sparkasse Leipzig.

21.04.2010

Eine Gesundheitsstation, einen afrikanischer Markt, einen Gedächtnisort, eine ugandische Rundhütte – das alles besuchten gestern Eilenburger Schüler auf dem Hof des Gymnasiums in Eilenburg-Ost.

20.04.2010
Anzeige