Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Windkraftanlagen: Schöna und Langenreichenbach bleiben beim Nein

Windkraftanlagen: Schöna und Langenreichenbach bleiben beim Nein

In der Eilenburger Region fallen Windkraftanlagen nicht ins Auge. Und so soll es offenbar bleiben. Nachdem sich jüngst potenzielle Investoren in der Zscheppliner Region einen Korb holten (wir berichteten), erteilten jetzt auch Ortschaftsräte in Schöna und Langenreichenbach in der Gemeinde Mockrehna entsprechenden Anfragen eine Absage.

Mockrehna. "Bei uns haben Vertreter eines Leipziger Unternehmens bereits Ende August angefragt, wie sich der Ortschaftsrat zu fünf bis sieben Windkraftanlagen mit einer Leistung von jeweils drei Megawatt und einer Höhe von insgesamt 200 Metern zwischen Langenreichenbach und dem Nachbarort Staupitz positionieren würde", berichtete in dieser Woche Ortsvorsteher Detlef Bölke (Freie Wähler). In der Ortschaftsratssitzung Ende September habe es zu dem Ansinnen sechsmal und damit ein einstimmiges Nein gegeben. Dafür nannte Bölke zwei Hauptgründe: Erstens hätten sich vor acht Jahren in der Gemeinde Mockrehna mehr als 80 Prozent der Teilnehmer eines Bürgerentscheids gegen solche Investitionen ausgesprochen. "Und auch, wenn so eine Entscheidung nach fünf Jahren auf den Prüfstand kommen kann, gab es damals ein eindeutiges Veto", so Bölke, der rückblickend aber nicht verhehlt, dass er seinerzeit nicht zu den Gegnern der alternativen Energieerzeuger zählte. Zweitens würden die Vergütungen durch die Investoren vor allem den Grundeigentümern zugute kommen. Die Gemeinde und damit die Allgemeinheit hätte mit dem unsicheren Posten Gewerbesteuer nicht viel davon. "Die Bürger haben Nein gesagt und es soll bei diesem Nein auch bleiben", ergänzte der Ortsvorsteher zum Protokoll der jüngsten Ortsratssitzung, das er der Gemeindeverwaltung dieser Tage übergeben will.

Das Ergebnis der Entscheidung in Langenreichenbach, so Mockrehnas Bürgermeister Peter Klepel (parteilos), wolle er den Investoren zur Kenntnis geben. Denn obwohl eine Novelle des Landesentwicklungsplanes, in dem unter anderem potenzielle Möglichkeiten für Windkraft ausgewiesen werde, zurzeit erst in der Diskussion sei, würden die Investoren schon dabei sein, sich mögliche Pfründe zu sichern. Denn bekanntlich schläft die Konkurrenz nicht.

Die sächsische FDP-Landtagsabgeordnete Anja Jonas hatte jüngst in dieser Zeitung darauf hingewiesen, dass der Landesentwicklungsplan zwar keine Flächennutzung vorschreibe, sondern lediglich Grundsätze und Ziele zur räumlichen Ordnung und Entwicklung einer raumordnerischen Gesamtkonzeption für den Freistaat. Sogenannte Vorrang- und Eignungsgebiete für Windkraftanlagen würden vielmehr die regionalen Planungsverbände ausweisen. Wofür es in Sachsen, wusste Klepel, um an Bundesziele anzuschließen, noch sieben bis acht fehlende Standorte gäbe.

Dazu hatten, wie berichtet, Investoren aus Brandis bei Leipzig - die sich übrigens bereits Anfang 2012 auch für den Zscheppliner Raum interessierten und dort Ablehnung erfuhren - die Stimmung außerdem in der Flur Schöna zwischen Gänseweide und Thammenhainer Weg sondiert. Auf diesem Gelände könnten, wenn die Eigentümer es gestatten und die kommunalpolitischen Gremien dazu ihre Zustimmung dazu geben, ebenfalls acht Windräder aufgestellt werden, hieß es. Aber auch dagegen ergaben sich in Schöna deutliche Mehrheiten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.10.2013

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
19.10.2017 - 12:06 Uhr

Die Leipziger Polizei hat nach den Attacken auf Roter Stern Leipzig in Schildau unter anderem Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr