Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Wölfe erweitern Aktionsradius
Region Eilenburg Wölfe erweitern Aktionsradius
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 09.09.2011
Anzeige

. Im Umweltamt der Kreisverwaltung wird dennoch bereits Vorsorge getroffen, seit die Grautiere in Sachsen ihren Aktionsradius erweitern. Sachgebietsleiter Giso Damer, der bereits eine Fülle von Informationen zu diesem Thema gesammelt hat und das aktuelle Pro und Kontra in der Öffentlichkeit zu dieser Problematik genau verfolgt, setzt dabei vor allem auf sachliche Aufklärung und Prävention.

Kürzlich gab die Behörde eine Erweiterung des Fördergebietes für Präventivmaßnahmen gegen Wolfsangriffe für Schaf-und Ziegenhalter sowie Betreiber von Wildtiergehegen bekannt (wir berichteten). Von Seiten der Adressaten, die sich diesbezüglich außer an die Untere Naturschützbehörde des Landkreises mit Sitz in Eilenburg vor allem ans Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), Außenstelle Mockrehna, wenden können, habe es bisher noch keinen Bedarf gegeben, war von Damer zu hören. Doch seit dem Herbst 2010 wurde in der Annaburger Heide nordöstlich der Elbe im Landkreis Elbe-Elster – also unweit der Grenze zu Nordsachsen und der Dübener Heide und nur zehn Kilometer von der Kreisstadt Torgau entfernt – ein Grautier regelmäßig mit Film- und Foto-Aufnahmen nachgewiesen.

Mehr lesen Sie in der Kreiszeitung am 10. September, Seite 21

Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpQ3viE020110905094257.jpg]
Eilenburg. „Oh, es sind ja Leute da?", tut Fips Asmussen erstaunt, als er Samstagabend die rappelvolle Eilenburger Baderscheune entert.

05.09.2011

[image:phpTR6cMk20110901131720.jpg]
Kossen. Die Landesdirektion Leipzig hat auf Antrag der Landestalsperrenverwaltung (LTV), Betrieb Elbaue/Mulde/Untere Weiße Elster, den Planfeststellungsbeschluss für den Neubau eines Hochwasserschutzdeiches in der Gemeinde Jesewitz, Ortslage Kossen, erlassen.

01.09.2011

[image:phpR3MEyu20110830170347.jpg]
Jesewitz. Hieß es damals, im Jahr 2008, bei der Übergabe des vierten Bauabschnittes auf dem Gelände der Mechanik Taucha Fördertechnik nicht, dass dieser Bau nun der letzte sei? Das ist überholt.

30.08.2011
Anzeige