Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zschepplin: Bis zum Frühjahr sollen alle Hochwasserschäden beseitigt sein

Bilanz Zschepplin: Bis zum Frühjahr sollen alle Hochwasserschäden beseitigt sein

Die Einweihung des neuen Gerätehauses in Glaucha im Mai und die letzten Instandsetzungsarbeiten auf drei Wegen nahe der Mulde – bis Frühjahr 2017 dürften die meisten Flutschäden in der Gemeinde Zschepplin vom Juni 2013 abgehakt werden. Erneut wurde der Zwischenstand im Gemeinderat bilanziert.

Der Verbindungsweg zum Deich Hohenprießnitz soll in den nächsten Tagen fertig werden.

Quelle: privat

Zschepplin. Die Instandsetzung des Verbindungsweges zum Deich in Hohenprießnitz steht als nächstes von insgesamt 23 Wiederaufbau-Projekten in der Gemeinde Zschepplin nach dem Hochwasser im Juni 2013 vor der Vollendung. Es soll bis zur kommenden Woche auf die Haben-Seite.

Bis Anfang kommenden Jahres sollen außerdem die Reparaturen auf der Ortsverbindung Hohenprießnitz-Oberglaucha sowie die Instandsetzung der Ringstraße in Niederglaucha abgehakt sein. „Für die Ringstraße benötigen wir noch einen finanziellen Nachtrag. Dann können die Leistungen über den Winter ausgeschrieben werden“, informierte der Zscheppliner Bauplaner Bernd Knoblich, den die Gemeinde mit der Projektkoordinierung beauftragt hat, dieser Tage in der Ratssitzung.

Mit den Arbeiten am Ersatzneubau des Glauchaer Feuerwehrgerätehauses und auf der Pflaumenallee, die zurzeit an die Bundesstraße 107 zwischen Wellaune und Glaucha angebunden wird und bis Ende November fertig werden soll, sind zurzeit vier Projekte von der Flutschadensliste in Arbeit, drei weitere in der Planung.

72 000 Euro mehr fürs Gerätehaus

Für den Ersatzneubau des Gerätehauses in Glaucha, das nach dem Richtfest inzwischen als Winterbaustelle dicht gemacht werden konnte, wird der Zscheppliner Gemeinderat in seiner November-Sitzung die Vergabe der Außenanlagen auf der Tagesordnung haben, wofür zurzeit die Ausschreibungen laufen. Knoblich erinnerte daran, dass die Landesdirektion Sachsen inzwischen einer Erhöhung des Fördermittelbescheides um rund 72 000 Euro zustimmte. Damit kann das 777 000 Euro teure Bauwerk am Ring in Niederglaucha – einschließlich der Förderung durch die Sächsische Aufbaubank in Höhe von 65 000 Euro – zu 100 Prozent mit Landesmitteln gestemmt werden.

Drei Wegeprojekte in der Planung

In der Planungsphase sind noch drei Wegeprojekte. Dabei handelt es sich um den Abzweig Laußiger Weg in Hohenprießnitz, zwei Stichwege zum Deich Bad Düben-Hohenprießnitz sowie um den Wirtschaftsweg Glaucha-Bad Düben. Wegen der derzeit hohen Baupreise, sagte Knoblich bereits in der September-Ratssitzung, „werden wir diese Projekte erst für den Herbst 2017 ausschreiben“. Der Bewilligungszeitraum für die Mittel wurde bereits vorsorglich bis Ende 2018 verlängert. 3,75 Millionen Euro Schaden hatte das Muldehochwasser im Juni 2013 allein in der Gemeinde Zschepplin und vor allem in Orten Glaucha, Hohenprießnitz und Zschepplin selbst angerichtet.

Von Karin Rieck

Zschepplin 51.5028448 12.6026904
Zschepplin
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr