Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Zschepplin erhöht ab 2016 Elternbeiträge – fünf Gemeinderäte dagegen
Region Eilenburg Zschepplin erhöht ab 2016 Elternbeiträge – fünf Gemeinderäte dagegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 27.11.2015
Zschepplin wird ab 2016 Elternbeiträge für die Kinderbetreuung erhöhen. Quelle: dpa
Anzeige
Zschepplin

„Damals wurde aber gesagt, dass die Elternbeiträge nicht schon wieder erhöht werden sollen“, begründete Manuela Hartmann ihre Gegenstimme. Auch ihr Mann Thomas, Dieter Zebrowski und Mario Gräfe von der CDU-Fraktion sowie Udo Dietze von der Freien Wählervereinigung Hohenprießnitz hoben die Hände zum Nein, als der Gemeinderat mehrheitlich eine erneute Erhöhung der Elternbeiträge abnickte.

Ab 2016 müssen Eltern der Gemeinde Zschepplin unter anderem für neun Stunden in der Krippe fürs erste Kind im Monat 216 Euro, vorher 194 Euro (Alleinerziehende 129,60 Euro), im Kindergarten 130 Euro, vorher 117 Euro, (Alleinerziehende 78 Euro) sowie im Hort für sechs Stunden 76 Euro, vorher

68 Euro (Alleinerziehende 68,40 Euro) zahlen. Betreuungsverträge sind neuerdings laut Kita-Nutzungsänderung auch über sieben und acht Stunden – statt bisher für neun, sechs und 4,5 Stunden – möglich. „Um finanziell für Entlastung zu sorgen“, so Bürgermeisterin Roswitha Berkes (parteilos).

Auch Entgelte für angefangene Stunden, die über die vereinbarte Betreuungszeit hinausgehen, wurden in die Beitragsordnung aufgenommen, beispielsweise fürs Krippenkind 4,99 Euro, für das im Kindergarten 2,30 Euro und für den Hort 2,02 Euro. Damit orientiert sich die Gemeinde beim Betriebskosten-Elternanteil für die Krippe laut gesetzlicher Vorgaben mit 23 Prozent, für Kindergarten oder Hort bei 30 Prozent am oberen Limit. Die neuen Entgelte treten nach der vorgeschriebenen detaillierten amtlichen Veröffentlichung ab Januar in Kraft. Eltern, die die Beiträge nicht aufbringen können, bekämen vom Landkreis die übliche Unterstützung, wurde noch angemerkt. Die Beitragsnovelle hatte der Rat im Oktober nichtöffentlich debattiert. Die jährliche Betriebskostenanalyse sei bereits im Sommer veröffentlicht worden, ergänzte Michael König, Vorsitzender des Verwaltungsverbandes Eilenburg-West.

Von Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab Sonntag kommt Historie gleich mehrfach aufs Eisenbahn-Brett: Der Zug im für seine Zeit futuristischen Design, den Sammler Jörg Ahner für die neue Sonderschau im Eilenburger Museum auf die Schiene setzt, wurde 1985 als rollender Jugendklub ausgestattet. Die Brigaden, die an der Elektrifizierung auf Montage arbeiteten, sollten Unterhaltung haben.

Die Blätter sind inzwischen fast komplett von den Bäumen runter. Und sichtbar wird, dass auch nach der Beseitigung von Orkanschäden im Sommer am Eilenburger Baumbestand auf öffentlichen Flächen noch Nacharbeiten erforderlich sind. So müssten weitere umsturzgefährdete Bäume im Stadtgebiet abgeholzt werden.

26.11.2015

Diese beiden haben auch nach 70 Jahren gemeinsamer Ehe noch Puste: In einem Zug bliesen Maria und Lothar Stier gemeinsam die zu den Ziffern Sieben und Null angeordneten Teelichte aus. Im Kreise der Verwandten und Freunde feierten sie den runden Hochzeitstag, der als Gnadenhochzeit bezeichnet wird, in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität.

Anzeige