Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Zwei Tote und ein Schwerverletzter in Eilenburg – Unfallfahrzeug nicht zugelassen
Region Eilenburg Zwei Tote und ein Schwerverletzter in Eilenburg – Unfallfahrzeug nicht zugelassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 04.07.2016
Das Auto des Unfallverursachers war nicht zugelassen, wurde am Montag bekannt gegeben. Quelle: Ilka Fischer
Anzeige
Leipzig/Eilenburg

Am Sonntag sind bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge in Eilenburg zwei Menschen ums Leben gekommen, ein weiterer wurde schwer verletzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, stellte sich während der Unfallaufnahme heraus, dass der Wagen des Unfallverursachers seit Januar keine Zulassung mehr hatte. Die Nummernschilder gehörten nicht an den Wagen, waren allerdings nicht zur Fahndung ausgeschrieben. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Tötung, fahrlässiger Körperverletzung, Urkundenfälschung, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Am späten Sonntagnachmittag gegen 17.50 Uhr war ein 34-Jähriger in Eilenburg auf der Kurt-Bennewitz-Straße in einer Linkskurve nach rechts von der Straße abgekommen. Beim Gegensteuern geriet er in den Gegenverkehr. Dort stieß er frontal mit einem anderen Wagen zusammen. Der Schaden an den Autos liegt bei rum 80.000 Euro.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Motorradfahrer kam bei einem Überholmanöver in Eilenburg von der Straße ab und wurde schwer verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang machen können.

04.07.2016

Nun haben es die Eilenburger schwarz auf weiß. Ihre Stadt ist eine Perle. Wenn auch eine versteckte. Eine Studie von Sächsischer Aufbaubank und den Verbänden der Wohnungsgenossenschaften sowie der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Sachsens über die Wanderungsbewegungen kommt zu diesem Schluss.

04.07.2016

Bei einem Verkehrsunfall nahe Eilenburg sind am Sonntag zwei Menschen getötet, einer schwer verletzt worden. Ein 34-Jähriger war mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr geraten. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung.

04.07.2016
Anzeige