Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain 1. Frohburger Dreieck-Lauf ist ein Erfolg
Region Geithain 1. Frohburger Dreieck-Lauf ist ein Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 22.09.2017
Start zum Bambini-Lauf auf dem Frohburger Dreieck. Quelle: Ekkehard Schulreich
Frohburg

Zum 55. Frohburger Dreieck-Rennen, das am Sonnabend und Sonntag stattfindet, gab es am Freitagnachmittag den 1. Frohburger Dreieck-Lauf: Ehe Motoren aufheulten, nahmen Läufer jeden Alters über vier Distanzen den renommierten Straßenrennkurs in Besitz und unter ihre Sohlen. Mehr als 230 Anmeldungen registrierten die Veranstalter, der Frohburger Turnverein und Graichen Bau- und Möbelwerkstätten. Am gefragtesten waren die fünf Kilometer, die einer Runde auf dem Dreieck entsprachen.

Der Frohburger Hort „Schlaufüchse“ und die Grundschule erfanden die „Rennfüchse“; sie waren mit drei Teams am Start. „Ich laufe gern, das macht mir Spaß“, sagte Jiyan, und Justus ergänzte: „Ich habe die letzten Wochenenden extra trainiert. Motiviert wurden die Mädchen und Jungen von Sportlehrerin Helga Schade und Hortleiterin Valeria Orban: „Wir nehmen teil, weil Bewegung wichtig ist für uns.“

Eher auf extreme Läufe abonniert ist Tom Radetzky aus Benndorf. Für das Markkleeberger Kinderhospiz „Bärenherz“ zu laufen, sei ihm dabei immer ein Bedürfnis: „Für jeden Kilometer, den ich absolviere, spende ich einen Euro.“ Aus Leipzig war Hobby-Läuferin Grit Schütze nach Frohburg gekommen: „Weil es hier schön ist und weil ich hier auch schon mal gewandert bin.“

Stark vertreten war bei der Lauf-Premiere die Grundschule Kohren-Sahlis. Viertklässler Lucas Preuß ging mit Mitschülern auf die Strecke – „aus Spaß, obwohl Fußball eher mein Ding ist“. Die Frohburger Feuerwehr, die die Motorsportveranstaltungen regelmäßig absichert, bekannte Farbe. „Sportlich sind wir schließlich alle“, sagte Peter Wiese vom neunköpfigen Team, das erkennbar war an einem mitgeführten, verbindenden Schlauch.

„Ich freue mich über diese Premiere“, meinte Annett Wiesenbach-Fischer vom Frohburger Turnverein und Skiklub: „Wir laufen das ganze Jahr über zweimal in der Woche.“ Zu denen, die Freitagnachmittag als Helfer zum Einsatz kamen, gehörte der ehemalige Volleyballer Gerold Trenkmann; er kümmerte sich um die Bambini.

Viele und gut gelaunte Läufer auf der Strecke und dazu Sonnenschein: „Das war es, was wir wollten“, sagte Organisator Jörg Köhler zufrieden. Unternehmer Matthias Graichen konnte dem nur beipflichten: „Das ergänzt die Rennveranstaltung des MSC hervorragend. Mal sehen, ob wir diesen Lauf etablieren können. Schön wäre es.“

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Willen der Kur GmbH, der Stadt Bad Lausick und zahlreicher Bauwilliger könnte im Frühjahr 2018 mit der Erschließung eines neuen Wohngebietes nordöstlich des Kurparks begonnen werden. Doch Planungsverband und Landesdirektion haben Vorbehalte. Die Pläne liegen ab 25. September für einen Monat im Rathaus aus.

25.09.2017

Was muss der Förderverein der Rathendorfer Feuerwehr künftig zahlen, wenn er das Dorfgemeinschaftshaus nutzt? Was wird mit den Bekanntmachungstafeln, die die Stadt Geithain im einstigen Narsdorfer Gemeindegebiet nicht mehr nutzt? Zwei Fragen von mehreren, mit denen sich am Donnerstag der Ortschaftsrat befasste.

22.09.2017

Aus finanzieller Sicht kann der Versorgungsverband Grimma-Geithain (VVGG) unter das Jahr 2016 einen Schlussstrich ziehen. Die Verbandsversammlung hat den Jahresabschluss bestätigt und den Verbandschef entlastet. Was auffällt, ist ein Jahresgewinn von mehr als sechs Millionen Euro. Erfolgreiche Klagen sind der Grund.

22.09.2017