Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain 100 freie Lehrstellen in der Region
Region Geithain 100 freie Lehrstellen in der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 11.04.2010
„Tag der Generationen“ im März im Seniorenheim Am Stadtpark (SAS) in Geithain. Organisiert hatten ihn die drei FSJler und die fünf Auszubildenden des Heimes. In Pflegeberufen haben junge Leute derzeit gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna/Geithain

Für alle, die dann noch keinen Ausbildungsvertrag haben, finden Ende Mai/Anfang Juni sowohl in Borna als auch in Geithain wieder Tage der Ausbildung bei den beiden Arbeitsagenturen statt.

Altenpflegerin, Kraftfahrzeugmechatroniker, Kaufmann oder Kauffrau im Groß- und Außenhandel zählt Thorsten Hilbert, Teamleiter beim Arbeitgeberservice der Agentur in Borna, freie Lehrstellen auf. „Jeder, der einen Ausbildungsplatz haben möchte in einem Beruf, der hier in der Region ausgebildet wird, bekommt Angebote – wenn er möchte und entsprechende Leistungen bringt“, erklärt Bärbel Nöhring, Berufsberaterin bei der Agentur für Arbeit. Als Gründe für die Trendwende benennt sie die demografische Entwicklung und die Altersstruktur in den Betrieben. Auch für Abgänger mit Hauptschulabschluss gäbe es in diesem Jahr mehr Angebote. Firmen seien mit ihren Anforderungen heute ein Stück weit realistischer. Allerdings ließen Unternehmen eine Lehrstelle eher unbesetzt, als gewisse Grenzen zu unterschreiten. „Schwierig wird es ab Note 4 in Mathe und Deutsch. Und wer Kopfnoten schlechter als drei hat, muss viel erklären“, stellt Nöhring fest.Einige große Betriebe wie Vattenfall Europe oder die Bau- und Möbeltischlerei Graichen in Frohburg geben derzeit bereits ihre Entscheidungen zu Lehrstellenbewerbern bekannt. Sehr viele Schüler schicken aber gerade jetzt ihre Bewerbung mit dem Halbjahreszeugnis ab. „Etwa drei Viertel lassen sich von uns beraten“, sagt Nöhring. Sie beobachtet, dass junge Leute heute zielorientierter an die Berufswahl herangehen. Nichts geändert habe sich an der schmalen Palette, aus der Jugendliche ihren Berufswunsch meist wählen – dabei gibt es in der Region rund 200 Ausbildungsberufe. Der pflegerische Bereich sei angesichts guter Jobchancen etwas mehr ins Bewusstsein gerückt. Gute Chancen auf eine Ausbildung bestünden aber auch im Metallbereich, bei Lagerlogistik und im Büro- und Verkaufsbereich, so die Berufsberaterin. Unternehmen würden sich heute schneller für oder gegen einen Bewerber entscheiden, weiß sie.Firmen bildeten jetzt gezielter eigenen Nachwuchs aus, kaum noch über den eigenen Bedarf hinaus, erklärt Nancy Meisel vom Arbeitgeberservie der Arbeitsagentur in Geithain. Nach wie vor ein Riesenproblem sei, dass Jugendliche mehrere Ausbildungsverträge unterschreiben und erst kurzfristig absagten.

Ansprechpartner mit Telefonnumern und einen Kommentar zum Thema veröffentlicht die Leipziger Volkszeitung, Ausgabe Borna-Geithain am Montag.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpoxkY5420100409155655.jpg]
Bad Lausick. Michael Winzer aus Bad Lausick gründete nach der Wende in Bad Lausick die Winzer Natursteine GmbH, ist deren Geschäftsführer.

09.04.2010

Frohburg. Bitterer Momente in der  Stadtratssitzung am Donnerstag für die Abgeordneten. Sie sollen zustimmen 20 eingeplante (und allesamt wichtige) Investitionsmaßnahmen für den Zeitraum bis 2013 zu streichen.

09.04.2010

Die Berufsmesse ist eine Institution: Mehr als 30 Unternehmen und Ausbildungsträger präsentieren sich im Wechsel in der Bad Lausicker Mittelschule und in der Paul-Guenther-Schule in Geithain.

08.04.2010
Anzeige