Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain 1200 Teilnehmer bei über 50 Veranstaltungen
Region Geithain 1200 Teilnehmer bei über 50 Veranstaltungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 19.05.2015
In der Bibliothek Geithain: Leiterin Marion Wiesehügel (rechts) mit einer Nutzerin. Quelle: Jens Paul Taubert

821 aktive Benutzer hatte die Einrichtung im Vorjahr, das waren über 100 mehr als 2012. Fast 1200 Teilnehmer kamen zu den 54 Veranstaltungen im Jubiläumsjahr. Ziel für 2014 ist das Schaffen eines öffentlichen drahtlosen Internetzuganges für jedermann in der Bibliothek.

Wenn es mit der Finanzierung klappt, soll dieses Jahr ein öffentliche WLAN-Platz eingerichtet werden, den Besucher dann nutzen können, um mit ihren eignenen Geräten drahtlos ins Internet zu gehen. "Wichtig ist, kontinuierlich das bestehenden Angebot zu halten, weiterzuentwickeln und dabei insbesondere auf Wünsche und Anregungen der Benutzer einzugehen", betont Marion Wiesehügel, die Leiterin der Stadtbibliothek. Ein wichtiger Punkt, der vieles ermögliche, sei der Kulturraum, hebt sie hervor. Dank dieser Fördermittel sei beispielsweise die Onleihe überhaupt möglich.

Die wird zunehmend nachgefragt. Bei den E-Medien hat es 2013 im Vergleich zum Vorjahr doppelt so viele Nutzer und Entleihungen gegeben. Allerdings haben sich bislang erst neun Prozent der Geithainer Bibliotheksbenutzer die Angebote der Onleihe zu Eigen gemacht. Die Einrichtungsleiterin hofft hier auf eine weitere Steigerung. Gerade zu Jahresende habe das Bibliotheksteam eine deutliche Nachfrage von Nutzern verzeichnet, die sich teilweise ausschließlich für das Online-Angebot interessiert haben. Eine Anleitung dazu gibt es für alle Interessenten am 20. März, 19.30 Uhr.

Die Besucherzahlen sind im Vorjahr gleich geblieben und lagen bei 13 384. Angesichts von 36 078 Entleihungen von Büchern, Zeitschriften und allem, was ansonsten zu haben ist, verzeichnet Marion Wiesehügel einen kleinen Rückgang, den sie unter anderem auf die sinkenden Einwohnerzahlen zurück führt. Spitzenreiter bei den ausgeliehenen Titeln im Bereich Belletristik war im Vorjahr "Im Tal des Fuchses" von Charlotte Link (15 Entleihungen), gefolgt von Timo Vermes Buch "Er ist wieder da" und Henning Mankells "Erinnerungen an einen schmutzigen Engel" (je 14). Bei der Sachliteratur liegen Pola Kinskis "Kindermund" und "Gaymanns Katzenwelt" mit je einem Dutzend Ausleihen vorn, nur einmal weniger gefragt war das Buch zu den E-Books. Den Spitzenplatz bei der Kinderliteratur hat mit zwölf Entleihungen "Der kleine Drache Kokosnuss und der schwarze Ritter" von Ingo Siegner. Bei den Filmen, gehen solche für Kinder am besten, wie "Die frechen Mädchen", "Die wilden Hühner" oder "Spieglein, Spieglein". Aber auch "Ziemlich beste Freunde" liegt weit vorn.

Die ersten Höhepunkte des Veranstaltungsprogramms für das erste Halbjahr 2014 sind, wie berichtet, bereits erfolgreich gelaufen. Die Bibliothekschefin schaut auch gern auf das "sehr anspruchsvolle und umfangreiche Programm" der Einrichtung im zurückliegenden Jubiläumsjahr zurück. Fast 1200 Teilnehmer kamen zu den 54 Veranstaltungen. So startete die gemeinsame Reihe "Geithainer Begegnungen" mit der Volkshochschule Leipziger Land. Sechs Veranstaltungen mit 171 Besuchern habe es im Auftaktjahr gegeben, eine "sehr gute Resonanz", so Wiesehügel. Erfolgreich weiter geführt hat die Einrichtung die Veranstaltungsreihe der Vorlesezeit für Kinder zwischen vier und acht Jahren. Auch heute ist dazu ab 16.30 Uhr noch einmal eingeladen. Positiv merkt die Leiterin an, dass für die aktuelle Vorleseperiode mehr Lesepaten gefunden wurden. "Wir sind aber ständig auf der Suche, im November geht es weiter und dann sind wieder Paten gesucht", erklärt sie. Zu der Veranstaltung komme ein fester Stamm von Kindern. "Die freuen sich, wenn jemand anders liest, das ist für sie spannend."

Vier "tolle Ausstellungen" gehören zur Bilanz des Vorjahres. Mit Klaus Heinig, Barbara Trapp, Anja Brand und Marlis Knoblauch sei das Spektrum ausgestellter Kunst sehr breit gewesen, "völlig verschieden und jeweils einzigartig". Die Ausstellungseröffnungen seien stets gut besucht.

Wiesehügel verweist aber auch auf hochkarätige Gäste und nennt als Beispiel den sehr gut besuchten Abend mit Michael Hametner, Literaturredakteure bei MDR-Figaro, der Neuerscheinungen des Bücherherbstes vorstellte. Mit der Lesung von Claudia Puhlfürst und Stephan Hähnel war die Einrichtung wiederum "Austragungssort" der Reihe "Mord Ost".

Schöne Veranstaltungen habe es mit der Grundschule gegeben, so das Kindermusiktheater mit Ellen Heimrath im Bürgerhaus, "eine runde Sache", blickt Wiesehügel zurück. "Wir arbeiten gern mit der Paul-Guenther-Schule zusammen und sie gern mit uns", betont die Bibliotheksleiterin. Die Zusammenarbeit mit dem freien Gymnasium in Geithain werde derzeit aufgebaut.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.02.2014
Engelhardt, Inge

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Theaterabend in Frohburg - das ist nicht alltäglich. Rund 70 Besucher verfolgten Freitagabend Arthur Millers Drama "Die Hexenjagd", die freie Leipziger Theatergruppe "Kulturbeutel" führte es in der Kirche St.

19.05.2015

Das Schlosscafé schließt. Diese Nachricht schwirrte unlängst durch Frohburg. Doch zum Glück war es eine "Ente". Zwar orientierte sich die bisherige Betreiberin Nicole Preißner beruflich neu.

19.05.2015

Die Fragestunde der Einwohner war der interessanteste Teil der Ratssitzung Dienstagabend in Geithain. Um das Wohngebiet Geithain-West drehten sich gleich mehrere Anfragen von Bürgern, die dort leben.

19.05.2015
Anzeige