Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
190 Kunden in Nauenhain am Donnerstag ohne Strom

190 Kunden in Nauenhain am Donnerstag ohne Strom

Mehrere Stunden ohne Strom blieben am Donnerstag Abnehmer in Nauenhain und Umgebung, darüber informierte Claudia Anke, stellvertretende Pressesprecherin der Mitteldeutschen Netzgesellschaft Strom mbH.

Nauenhain. Gegen 10.30 Uhr sei es zu einem Stromausfall bei rund 2100 Kunden unter anderem in Königsfeld, Wechselburg, Noßwitz, Leutenhain und Schwarzbach gekommen.

 

 

Durch Umschalten auf andere Leitungen sei es möglich gewesen, den Großteil dieser Abnehmer bis 12.15 Uhr wieder zu versorgen, erklärte die Sprecherin. Die rund 190 Kunden in Nauenhain, einem Geithainer Ortsteil, saßen jedoch auch gestern Nachmittag noch ohne Energie da - hier sei ein Umschalten leider nicht möglich gewesen, bedauerte Claudia Anke.

 

 

Ursache für den Stromausfall sei ein LKW gewesen, der mit gekippter Lademulde eine Mittelspannungs-Freileitung und einen Holzmast nahe der Staatsstraße 44 bei Nauenhain beschädigt habe. Die Reparaturarbeiten sollten gestern voraussichtlich noch bis zum frühen Abend andauern, kündigte die Sprecherin am Nachmittag an.

 

 

"Unsachgemäßes Arbeiten im unmittelbaren Bereich von Freileitungen stellt eine große Gefährdung, insbesondere für die Bauausführenden dar", betonte sie in diesem Zusammenhang. Schwerste, unter Umständen tödliche Verletzungen durch einen elektrischen Schlag könnten die Folge sein. Gleichzeitig gibt sie Hinweise zum richtigen Verhalten bei solch einem Vorfall. Gerate zum Beispiel ein Baugerät in eine Leitung, sollte der Fahrzeugführende unbedingt im Fahrerhaus bleiben, das sei der sicherste Ort. Alle umstehenden Personen sollten sich aus der Gefahrenzone von 30 Metern im Umkreis entfernen und telefonisch Hilfe herbeiholen. "Der Netzbetreiber muss umgehend informiert werden, denn nur er ist in der Lage, eine sofortige, fachgerechte Reparatur vorzunehmen", betont die Pressesprecherin. Das minimiere mögliche Folgekosten durch Schadensersatzforderungen und Haftung für Versorgungsausfälle - auch für den Verursacher.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.07.2014
Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr