Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain 2009 – in Frohburg ein Wetterjahr ohne Rekorde
Region Geithain 2009 – in Frohburg ein Wetterjahr ohne Rekorde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 11.01.2010

eorologen Ronald Reiß. „Weder die Temperaturen noch die Sonnenscheindauer, nur der Niederschlag traten aus dem Rahmen seit Beginn meiner Wetterbeobachtungen“, kann der am Frohburger Kaplanberg Wohnende berichten.

Mit der Durchschnittstemperatur von 9,80 Grad Celsius war es bei seinen Messungen 1,38 Grad Celsius kälter als im Durchschnitt der vergangenen 20 Jahre. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) – bei dem die Ergebnisse von etwa 2100 Wetterstationen zusammengefasst werden – dagegen hat eine Jahresdurchschnittstemperatur von 9,2 Grad Celsius ermittelt. Das wäre ein Grad zu warm. 

„Die tiefste Temperatur habe ich am 6. Januar mit minus 26,3 Grad gemessen. Wobei der Rekord in Frohburg im Januar 1987 bei minus 30,2 Grad liegt“, schildert Reiß, der seit einigen Jahren die 1. private Wetterstation in Frohburg betreibt. Am wärmsten dagegen war es am 20. Augustmit 35,8 Grad. Hier liegt der Frohburg-Rekord vom gleichen Tag des Jahres 2006 bei 39,5 Grad.

2009 brachte nach langer Zeit – wie im Moment auch – wieder einen ausgeprägten Winter mit strengen Frösten im Januar und viel Schnee im Februar. Der Frühling war sehr mild, im April lagen die Temperaturen schon bei 21 Grad. Der Sommer war sehr wechselhaft, teils warm und trocken, teils sehr nass – im August fielen 91,1 Millimeter Regen an nur fünf Tagen.

Der Herbst war im Oktober zu kalt und im November zu mild. Der Dezember begann mild, ehe die sibirische Kälte kam.  

Die Regenmenge lag mit 932,765 Millimetern weit über dem Durchschnitt der zurückliegenden 20 Jahre – der liegt bei 573 mm in unserer Region. Der meiste Niederschlag viel am 17. August mit 35,5 mm. Es regnete insgesamt an 189 Tagen.

Wer sich für das aktuelle Wetter und Tendenzen interessiert, ist im Internet unter www.frohburg-wetter.de richtig.

 

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwar inmitten von Eis und Schnee, aber alles andere als frostig: Der Eisfasching des Faschings- und Karnevalsvereins (FKK) auf dem Bad Lausicker Schwanenteich zog am Sonnabend mehrere Hundert Besucher an.

10.01.2010

Geithain. Hufentief Schnee und acht Grad Minus: Während Liszt-Äffchen und Nasenbären da nicht einmal die Nase ins Freie stecken möchten, macht das Winterwetter den Lamas nichts aus.

08.01.2010

80 wird Heinz Prosch am Montag: kein Alter, um die Tuba aus der Hand zu legen. Die Original Lauterbacher Dorfmusikanten, die er Anfang der fünfziger Jahre mitbegründete, wissen sein Engagement noch immer hoch zu schätzen.

08.01.2010