Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain 24. Töpfermarkt lädt am 7. und 8. Mai nach Kohren-Sahlis ein
Region Geithain 24. Töpfermarkt lädt am 7. und 8. Mai nach Kohren-Sahlis ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 14.04.2016
Der Töpfermarkt in Kohren zieht immer zahlreiche Besucher an, hier zeigt der singende Töpfer Günter Meißner aus Trebus, wie auf der Scheibe Gefäße entstehen. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Kohren-Sahlis

Kein Kohren-Sahliser Töpfermarkt ohne einen Töpfermarktbrunnen-Preis: Wenn am 7. und 8. Mai die 24. Auflage des Festes rings um den Feuerriegel’schen Töpferbrunnen stattfindet, ist es wieder an den Besuchern, über die Preisvergabe zu entscheiden. Jede der mehr als 30 Töpfereien und Keramikwerkstätten ist aufgerufen, ein preiswürdiges Exponat zu kreieren. Ausgestellt werden die Kunstwerke im Töpfermuseum. Und da der 8. Mai zugleich Muttertag ist, liegt das Motto auf der Hand „Mama ist die Beste!“

Freunde des Töpferhandwerks und der keramischen Kunst wissen seit mehr als zwei Jahrzehnten: Anfang Mai ist Töpfermarkt-Zeit in Kohren-Sahlis. Dann erwartet die kleine Stadt im Herzen des Kohrener Landes, die über Jahrhunderte durch Töpfereien geprägt wurde, erneut Hunderte Besucher. Der Zuspruch belegt, dass die Begeisterung für das Irdene bis heute groß ist. Betriebe aus Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, aber auch aus viele anderen Bundesländern, aus Tschechien und Ungarn bieten Gefäße und Schmuck, Nützliches und Dekoratives an, zeigen ganz unterschiedliche keramische Techniken und künstlerische Handschriften.

„Wir haben in den Jahren zuvor Töpfereien, aber auch ein paar andere traditionelle Gewerke eingeladen. Es würden deutlich mehr kommen wollen, doch das lässt der Platz auf unserem Markt gar nicht zu“, sagt Gundula Müller, die Vorsitzende des Vereins Kohrener Topfmarkt. Schließlich brauche es Raum um die Stand-Reihen, damit sich die Besucher bewegen könnten, der Blick frei sei und sich Gelegenheiten eröffneten, um zu verweilen, zu schauen, ins Gespräch zu kommen. „Unser Markt lebt davon, dass alle, die hier zu Hause sind, sich auf ihre Art einbringen“, so Müller. Sie verweist auf die Geschäftsleute und Vereine, auf die Feuerwehr und die Stadt, auf Grundschule und Kindertagesstätte, auf Kirchgemeinde und viele engagierte Bürger. Dieses Gemeinsame mache die Atmosphäre des Töpfermarktes aus: „Deshalb kommen seit 24 Jahren die Menschen so gerne zu uns.“

Eröffnet wird der Markt am 7. Mai, 10 Uhr, durch Bürgermeister Siegmund Mohaupt (CDU) und die beiden Töpfermeisterinnen Karina Werner vom Töpferhaus Arnold und Gundula Müller. An diesem Tag und ebenso am Sonntag wird das Marktgeschehen flankiert durch Kultur auf einer großen Bühne. Die Grundschüler inszenieren auch in diesem Jahr ein neues Märchenstück. Zu erleben sind außerdem unter anderem die Kohrener Kulturfreunde und Nics Dance Factory. Die Feuerwehr-Blaskapelle Frohburg spielt am Sonntag zum Frühschoppen. Die Kirchgemeinde lädt am Samstagabend zu einem Konzert der Leipziger Singakademie ein.Die Geschichtsfreunde organisieren Stadt- und Kirchenführungen. Speziell für Kinder gibt es ein Clownstheater.

Für die Besucher gibt es kostenfreie Parkplätze. Der Eintritt zum Festgelände kostet für Erwachsene 1,50 Euro. Kinder zahlen keinen Eintritt.

www.kohrener-toepfermarkt.de

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Sportvereine steigt, aber bei den Sportstätten gibt es erheblichen Nachholebedarf. Das geht aus einer Untersuchung zur „Sicherung und Förderung bedarfsgerechter Sportangebote“ im Landkreis Leipzig hervor, die kürzlich vorgestellt wurde.

14.04.2016

Wie sich die Zeiten ändern. Die Schließung der sogenannten Balkanroute zeigt auch im Landkreis Leipzig Wirkung. In diesem Jahr werden im Landkreis entschieden weniger Asylbewerber erwartet. „Im April 49, während wir im November 200 pro Woche hatten“, sagt Landrat Henry Graichen (CDU).

13.04.2016

Wenn aus Kohren-Sahlis Frohburg wird, wird aus der Postleizahl 04655 die 04654. Für manche ändern sich zudem Straßennamen. Die Fusion beider Städte beschert zahlreichen Bürgern bürokratischen Aufwand und einiges an Kosten. Für Unternehmen, die Fahrzeuge am Rollen haben, kann das sogar wirtschaftliche Auswirkungen haben.

13.04.2016
Anzeige