Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain 250 farbige Eier: Karla Moritz hält die Tradition des Osterbrunnens lebendig
Region Geithain 250 farbige Eier: Karla Moritz hält die Tradition des Osterbrunnens lebendig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 26.03.2018
Karla Moritz gestaltet wieder ihren Osterbrunnen. Er ist eine Augenweide auf dem Vierseithof in Carsdorf. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Wechselburg/Carsdorf

Wenn Karla Moritz ihren bunt geschmückten Osterbrunnen auf dem Hof platziert hat, dann kann das Osterfest kommen: Seit anderthalb Jahrzehnten pflegt die Carsdorferin diesen Frühlingsbrauch.

„An die 250 Eier habe ich dieses Jahr angesteckt, und es werden jedes Jahr ein paar mehr“, erzählt sie. Die Anregung erhielt sie auf einer Fahrt ins Fränkische. Der Brunnen ruht auf einem Reifen, der in der Weihnachtszeit zum Adventskranz wird. Die Bögen sind mit Buchsbaum-Zweigen und anderem Grün umwickelt.

Viele freuen sich am Osterbrunnen

„Hier in der Nachbarschaft macht das keiner, aber viele freuen sich und fragen: Na, hast Du Deinen Brunnen schon fertig?“ Mitunter schauten auch Wanderer auch den Moritz’schen Vierseithof, um sich am Osterbrunnen zu erfreuen.

Und natürlich lassen sich auch die Frauen sehen, die sich strickend Montag für Montag im Breitenborner Pfarrhaus treffen und zu denen Karla Moritz zählt: „Dann trinken wir auf dem Hof schön Kaffee. Der Brunnen bleibt ja nach Ostern noch ein bisschen. Bis dahin wird das Wetter doch hoffentlich warm genug dafür sein.“

Von es

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine grundsätzlich solide Arbeit bescheinigt Frohburgs Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW) in der Stellungnahme der Stadt den Regionalplanern. Allerdings „bleiben wiederholt viele Fragen offen“. Etwa, wie die Potenziale der A 72 für die gewerbliche Entwicklung genutzt und wirtschaftliche Verflechtungen mit den Räumen Altenburg und Rochlitz gestärkt werden sollen.

29.03.2018

Generationswechsel und personelle Verstärkung im Vorstand des Feuerwehrvereins Rathendorf: In seinem 15. Gründungsjahr haben die 71 Mitglieder des Vereins neu gewählt. Die Jungen bringen neue Ideen ein.

29.03.2018

Knapp 5000 Stimmen sind zur Wahl der besten Sportler im Landkreis Leipzig eingegangen. Am Sonnabend wurde das Ergebnis des Votings beim Sportlerball in der Stadthalle Zwenkau bekannt. Ein Abend mit Glamour, Jubel und einer Liebeserklärung an den Sport.

27.03.2018
Anzeige