Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
800 Jahre Benndorf – Dorfjubiläum wird im August groß gefeiert

Frohburg 800 Jahre Benndorf – Dorfjubiläum wird im August groß gefeiert

Ein Bauern- und Handwerkermarkt ist einer der Höhepunkte, wenn Benndorf vom 11. bis 18. August Jubiläum feiert. Zudem erzählen Ausstellungen, Vorträge und Rundgänge viel über die Geschichte des (mindestens) 800 Jahre alten Dorfes. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Gute Reise: Zur 800-Jahr-Feier soll es in Benndorf erneut ein Entenrennen auf der Wyhra geben.

Quelle: Festkomitee

Frohburg/Benndorf. Als Hugo von Bennendorf 1216 eine Lehensübertragung bezeugte, ahnte er nicht, dass er damit Geschichte schreiben würde: Die Benndorfer berufen sich auf ihn und die besagte Urkunde für ihre 800-Jahr-Feier. Die findet vom 11. bis 14. August in dem Frohburger Ortsteil statt. Höhepunkte sind ein Handwerker- und ein Bauernmarkt. Breiten Raum nimmt zudem die Historie ein: bei geführten Rundgängen durch das Dorf, den Park und zum Platz des einstigen Schlosses und bei verschiedenen Ausstellungen.

„Ganz viele haben gesagt, sie möchten sich einbringen“, sagt Kristin Merzdorf, eine der Mitstreiter des Festkomitees, das schon vor mehr als zwei Jahren mit den Vorbereitungen für das Jubiläum begann. Das gute Dutzend, das den harten Kern bilde, werde von der mehrfachen Zahl an Helfern unterstützt. Darunter, sagt Denis Brauße, seien nicht nur die mit der Geschichte ihres Dorfes vertrauten Älteren, sondern auch ganz viele Junge. Alle Generationen vereinen wird ein Historienspiel, das am Fest-Sonnabend aufgeführt werden soll.

Wer sich für die facettenreiche Vergangenheit des Dorfes an der Wyhra interessiert, wird während des Jubiläums mehrfach fündig: Ortschronist Herbert Thomas bereitet in der ehemaligen Gaststätte „Zum Rittergut“ eine Ausstellung vor. Hier sind auch zwei Benndorfer Landschaftsmaler mit ihren Bildern präsent. „Heinz Ebersbach kommt nach wie vor gerne hierher“, sagt Merzdorf. Zudem sind Arbeiten des schon verstorbenen Adolf Kunzelmann zu sehen. Ein kleines Museum auf Zeit will Jan Bornschier auf der „Insel“ herrichten. Landmaschinen aus vielen Jahrzehnten werden zwischen Dorfplatz und Festgelände die Blicke auf sich ziehen. Geplant ist zudem ein Exkurs „Benndorfer Ansichten – gestern und heute“, der, zusammengestellt von Rolf Zetzsche, zahlreiche Aufnahmen auch aus Benndorfer Familienalben umfasst.

Beginnen sollen die Festlichkeiten am 11. August dort, wo sich über Jahrhunderte die Dorfgemeinschaft traf: in der kleinen Kirche, die kaum jünger als das Dorf selbst sein dürfte. Die Besiedlung Benndorfs gehe wohl auf Wiprecht von Groitzsch zurück, sagt Denis Brauße; archäologische Funde in der Mitte des Dorfes zeigten jedoch, dass schon deutlich früher Menschen am Ufer der Wyhra ansässig waren.

Das Festgeschehen konzentriert sich an allen Tagen auf das Areal, auf dem sich einst das Schloss befand. Hier findet als Höhepunkt am Abschlusstag ein großer Markt mit historischen Gewerken und ländlichen Produkten statt, ergänzt durch ein Treffen der Frohburger Schlepperfreunde. Bei ihren Festvorbereitungen erfahren die Organisatoren vielfältige Unterstützung. Neben zahlreichen Spenden von Privaten und Unternehmen stockten der Verkauf von Benndorf-Kalendern und die Entenrennen der vergangenen beiden Jahre das Budget der Veranstalter auf – mit der erfreulichen Konsequenz, dass auf das Erheben von Eintritt verzichtet werden kann.

„Wir freuen uns schon jetzt auf ein schönes Fest im Sommer und auf ein Wiedersehen auch mit vielen ehemaligen Benndorfern, die zum Jubiläum kommen wollen“, sagen Kristin Merzdorf und Denis Brauße. Dass alle Besucher von fern und nah ein attraktives Dorf treffen, dazu soll auch die Prämierung der für das Fest am schönsten herausgeputzten Grundstücke beitragen.

Eckpunkte des Festprogramms

11. August: Historische Bilderschau

12. August: Dorfführungen zu markanten Gebäuden, deren Besitzer zum Teil selbst etwas zur Geschichte erzählen; Benndorfer musizieren für Benndorfer auf dem Festgelände

13. August: Lauf-Event über mehrere Distanzen; nachmittags großes Unterhaltungsprogramm im Zelt; abends Livemusik mit mehreren Bands, unter anderem mit „Leiseschrei“

14. August: Bauern- und Handwerkermarkt; „Kurzschluss“ spielt; Konzert dreier Chöre in der Kirche

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr