Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain AZV mit Vorhaben im Rückstand
Region Geithain AZV mit Vorhaben im Rückstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 19.05.2015

Eigentlich sollte vieles bis Mitte April erledigt gewesen sei, um vor allem die Ausflügler und Erholungssuchenden im Kohrener Land nicht durch Baustellen zu behindern. Einige Vorhaben aber sind inzwischen abgehakt.

Beendet wurden am 25. April die Arbeiten zur Verlegung der Abwasserdruckleitung von Gnandstein in Richtung des Alten Bahndamms von Streitwald nach Kohren-Sahlis. Damit konnte die überlastete Kläranlage Gnandstein außer Betrieb genommen werden. "Nun sind wir dabei, ein Schmutzwasser-Pumpwerk in Gnandstein zu errichten, das zurzeit provisorisch in Betrieb ist. Bis Ende August soll das fertig sein", so Peter Hiensch, der Technische Leiter des AZV. Auch für die Arbeiten am Gnandsteiner Parkplatz unterhalb der Burg sind die Tage gezählt. Dann werden die Spuren des Eingriffs mit einer Bitumendecke überzogen.

Ob es in diesem Jahr noch mit dem zweiten Bauabschnitt in der Bauerngasse Gnandstein weitergeht, ist offen. "Wenn es finanziell möglich ist, könnte es ab September passieren. Bisher scheitert's am Geld", so AZV-Geschäftsführerin Jana Erler. Im kommenden Jahr sollen dann in der Hauptstraße ab Wyhrabrücke bis zum Ortsausgang nach Dolsenhain Regen- und Schmutzwasserleitungen verlegt werden, wenn der Landkreis im Bereich der Straßenbauarbeiten mitzieht. "Damit könnten wir das Ziel erreichen, bis 2015 die Haushalte Gnandsteins vollständig ans zentrale Netz anzuschließen", so Hiensch.

Gleiches wäre für Rüdigsdorf der Fall, wenn dort der dritte Bauabschnitt für einen Ortssammelkanal wie geplant über die Bühne gehen könnte. Der Fördermittel-Bescheid sei da und die erste Baumaßnahme soll am 21. Mai beginnen und bis Ende August dauern, ist im AZV zu erfahren. Das betrifft die Abschnitte zwischen "Waldschänke" und dem Ortsausgang Rüdigsdorf in Richtung Linda und dem Verbindungsweg zum Friedhofsweg, später soll die Kreisstraße zwischen dem Abzweig Pflug und dem Ortsausgang in Richtung Pflug in Angriff genommen werden.

Immer noch nicht fertig sind die Arbeiten in Sachen Ortssammelkanal im Zentrum von Narsdorf. Das sollte schon Ende 2012 der Fall sein. Doch musste das Vorhaben wegen anderweitiger Straßensperrungen im Bereich Wechselburg und Geithain verschoben werden. "Wir konnten erst im April wieder anfangen und brauchen sicher noch bis Mitte Juni", hofft Hiensch auf ein nunmehr endgültiges Finale. Damit wären auch in Narsdorf dann abwasserseitig alle großen Baumaßnahmen abgeschlossen. Jene Haushalte, die dann nicht zentral angeschlossen sind, müssten für dezentrale Kläranlagen sorgen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.05.2013

Lang, Thomas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kunstmarkt Kohren-Sahlis wird 20 Jahre. Traditionell am Pfingstmontag steigt die Jubiläumsveranstaltung in bewährter Weise auf der malerischen Wiese an der Lindigtmühle.

19.05.2015

"Welcome" und "Suicide", Willkommen und Abschied: Zwischen diesen Polen, gepresst auf Silberscheiben, bewegten sich die Jungs von"Triekonos" bisher und immer noch.

19.05.2015

Mehrere Millionen Euro könnte die Stadt Geithain in die Sanierung von kommunalen Straßen und Gebäuden stecken. Solch ein warmer Regen steht nicht ins Haus, deshalb kann das Dienstagabend im Technischen Ausschuss vorgestellte Grundsatzpapier nur dazu dienen, in den kommenden Jahren Prioritäten zu setzen.

19.05.2015
Anzeige