Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Älteste Frohburgerin ist 103: Gerda Berger freut sich über Glückwünsche
Region Geithain Älteste Frohburgerin ist 103: Gerda Berger freut sich über Glückwünsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 19.07.2017
Gerda Berger in Frauendorf ist nun 103 Jahre alt, hier gratuliert Frohburgs Bürgermeister Wolfgang Hiensch. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Frohburg/Frauendorf

Ihren 103. Geburtstag beging am Mittwoch Gerda Berger in Frauendorf. Frohburgs Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW) gehörte am Vormittag zu den Gratulanten. Die Jubilarin ist nicht nur die älteste Einwohnerin Frauendorfs und Frohburgs; sie zählt auch zu den ältesten im Landkreis Leipzig. Dass um ihren Geburtstag so viel Aufhebens gemacht wurde, war der alten Dame gar nicht so recht. Andererseits kennt sie dieses herzliche Prozedere spätestens seit ihrem Einhundertsten. Außerdem: „Sie feiert ja gerne. Wir haben die engsten Verwandten eingeladen und begehen diesen besonderen Geburtstag im kleinen Kreis“, sagte Schwiegertochter Ingrid Berger, bemüht, den Trubel möglichst zu begrenzen.

Gerda Berger wurde 1914, im Jahr des Ersten Weltkrieges, in Oberfrankenhain geboren. Ihre Eltern verlor sie früh; ihr Mann starb im Zweiten Weltkrieg. Im Frauendorfer Ortsteil Hermsdorf fasste sie in den Nachkriegsjahren Fuß, heiratete erneut, arbeitete in der Landwirtschaft, zog drei Söhne groß. Längst ist die Familie, in der sie sich gut aufgehoben fühlt, um zahlreiche Enkel und Urenkel gewachsen.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Kohrener Land ist groß genug, um sich zu verlaufen. Wegweiser, auf Initiative des Fremdenverkehrsverbandes vor vielen Jahren aufgestellt, sind inzwischen verwittert. Ihre Erneuerung hält nicht mit den Erfordernissen Schritt. Zwei Mitarbeiter des Narsdorfer Bauhofes aber wurden aktiv – und fertigten neue Schilder aus Stahlblech.

22.07.2017

Die Kindertagesstätte „Zwergenland“ in Flößberg soll Bestand haben, das gilt im Frohburger Rathaus wie im Stadtrat seit Jahren als ausgemacht. Mit seiner Investitionsentscheidung zu Umbau und Sanierung schaffte der Stadtrat jetzt Klarheit – und er steckte auch den zeitlichen Rahmen ab: Anno 2019 soll gebaut werden.

06.04.2018

Es grünt so grün im Gnandsteiner Dorfteich: Weil das Gewässer zuzuwachsen drohte und nicht mehr als Löschwasser-Reservoir nutzbar war, zog die Stadt Kohren-Sahlis die Notbremse. Per Amphibienfahrzeug lässt sie den Bewuchs herausholen. Was danach aus dem Teich wird, soll mit allen Verantwortlichen diskutiert werden.

21.07.2017
Anzeige