Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Anziehungspunkt Kunstmarkt an der Lindigtmühle
Region Geithain Anziehungspunkt Kunstmarkt an der Lindigtmühle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:31 13.06.2011
Schäfer Edgar Hampel zeigt Florian aus Rüdigsdorf die Kunst des Schafscherens. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Linda

Das Unternehmen war erstmals beim 18. Kunstmarkt dabei, den stets Pfingstmontag der Ortsverein Kohren-Sahlis der sächsischen Landfrauen mit dem Mühlenverein sowie dem Lindenvorwerk organisiert.

„Wir sind begeistert, wie viele Leute heute zum Mühlentag unterwegs sind", sagte Mario Schiebe von der Firma Holzbau Regen GmbH. „Wir wollen den Andrang nutzen, um ein paar Euro für eine Behindertenschule in Leipzig zu sammeln", sagte er. Gleichzeitig beabsichtige die Firma sich hier vorzustellen.So wie die Leipziger Firma hatten sich 27 Handwerker, Gewerbetreibende und Künstler nach Linda begeben, „Ich bin erstaunt, wie viele Menschen dieses Mal sich auf den Weg an die Lindigtmühle gemacht haben", sagte Mitorganisatorin des Kunstmarktes, Gundula Müller. Sie begrüßte, dass „Neuseen Classics" bereits am Sonntag gestartet war und nicht erst am Pfingstmontag. „Viele Bürger kamen im vergangenen Jahr nicht hier her, da sie Straßensperrungen befürchteten", so Müller. Sie freute sich besonders darüber, dass viele Aussteller Dinge zum Selberbasteln anboten. „Als Familie lohnt sich ein Ausflug am Pfingstmontag nach Linda stets", warb die Töpferin. So konnte am Stand des Papiermuseums Fockendorf Papier geschöpft werden. Bei Carola Zeiger aus Pürsten lebten Interessierte ihre Filz-Fantasien aus. Davon machte Manuela Krüger aus Leipzig Gebrauch. Marianne Neger aus Brandenburg kaufte dagegen einen Filzhut. „Ich komme mit meiner Schwester jedes Jahr aus Borna hier her. Das ist immer wieder ein Erlebnis", schwärmte sie.Neugierige blieben bei Heiko Ebeling aus Neustadt stehen. Der gelernte Drechsler „zaubert" aus 250 verschiedenen Holzarten die unterschiedlichsten Gegenstände, unter anderem Kreisel für die Kinder und Holzeier für Sammler.

Gundula Müller von den Landfrauen dankte den Mitgliedern der Gruppe, die im Zelt Kuchen und Käse verkauften und dem Jugendclub „Rübe zu", der Ordner für die Parkplätze stellte. „Wir sind eine prima Truppe, das funktioniert einfach", freute sich auch Bärbel Färber, die Vorsitzende der Landfrauen.

Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpRDnlk720110610235727.jpg]
Geithain. Zum Jubiläumsfest können Besucher auch durch das Obertor in der Dresdener Straße in Geithains Innenstadt strömen.

10.06.2011

[image:phpFsVwlo20110603164420.jpg]
Frohburg. Mindestens 20 000 Euro Schaden verursachte der Brand in der Kinder- und Jugendbegegnungsstätte der Kindervereinigung in Frohburg.

10.06.2011

Ein herzhafter Schwenk in Richtung Daten-Autobahn war es nicht gerade, was der Bad Lausicker Technische Ausschuss am Donnerstagabend vollzog. Immerhin: Auf Druck aus den Ortsteilen hin verweigerte er sich nicht länger der Forderung, zumindest eine DSL-Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse in Auftrag zu geben.

10.06.2011
Anzeige